Polizeinachrichten vom 22. April 2019

22. April 2019 | Blaulicht | Keine Kommentare

In der Merseburger Straße, auf Höhe der Ausfahrt Ernst-Kamieth.Straße, stießen gestern Nachmittag gegen 16:20 Uhr ein Toyota und ein Fahrrad zusammen. Der Toyota-Fahrer (57 Jahre) hatte offenbar das Rad übersehen. Der Radfahrer (30 Jahre) wurde leicht verletzt.

Im Bereich der  Heideringpassage ist es gestern Abend gegen 20:25 Uhr zu einer Körperverletzung gekommen. Geschädigt sind eine 46-jährige Frau sowie zwei Männer im Alter von 42 und 47 Jahren. Die drei Geschädigten hielten sich gemeinsam mit einem anderen Mann vor einer Shishabar auf. Aus bisher nicht bekannten Gründen soll dieser Mann sie dann angegriffen und geschlagen haben. Anschließend entfernte sich der Angreifer in unbekannte Richtung. Den 42-Jährigen brachte man leicht verletzt zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei hat strafrechtliche Ermittlungen wegen aufgenommen.

 

Gestern Abend gegen 23:15 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Laubenbrand in die Seebener Straße gerufen. Die Laube stand in einer dortigen Gartenanlage und brannte vollständig ab. Personen wurden nicht verletzt. Nach den vorliegenden Erkenntnissen hatte der Eigentümer der Laube am Tage auf dem Grundstück gegrillt und stellte den Grill zum Ausglühen in die Nähe der Laube ab.

 

Zu einer Körperverletzung ist es heute früh gegen 01:00 Uhr in einer Bar in der Weststraße gekommen. Geschädigt sind zwei Mitarbeiter der Bar, welche 21 und 47 Jahre alt sind. Nach den bisher vorliegenden Erkenntnissen kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung mit zwei Gästen (30 und 40 Jahre alt), welche dann in Tätlichkeiten endete. Bei dieser Auseinandersetzung wurden drei der Männer leicht verletzt. Es laufen strafrechtliche Ermittlungen.

 

Heute früh kontrollierte die Polizei in der Delitzscher Straße den Fahrer einer Kawasaki. Bei der allgemeinen Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass der Mann (44 Jahre) unter Alkoholeinfluss gefahren war. Bei einem durchgeführten Atemalkoholtest wurden über 0,8 Promille beim Kradfahrer gemessen. Gegen den Mann wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

 

 

Saalekreis

Zu einem Einsatz von Feuerwehr und Polizei kam es gestern gegen 18:25 Uhr in der Gardinenstraße von Roßbach/Lunstädt. Auf dem dortigen Campingplatz war ein Wohnwagen in Brand geraten. Dieser Wohnwagen sowie drei weitere Wohnwagen, welche daneben standen, wurden vollständig zerstört. An einem fünften Wohnwagen entstanden leichte Brandschäden. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Zwei Wohnwagenbesitzer (45 und 60 Jahre) erlitten einen Schock und wurden ärztlich versorgt.

Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

 

Drei unbekannte männliche Personen versuchten gestern Abend gegen 19:25 Uhr in der August-Bebel-Straße von Merseburg eine 18-Jährigen auszurauben. Der Geschädigte trug Fanutensilien eines Dresdner Fußballvereins als er auf die Unbekannten traf. Die Täter forderten den Heranwachsenden auf die Fanutensilien herauszugeben. Als er diese verweigerte, schlug einer der Täter ihn mit der Faust ins Gesicht. Anschließend verschwanden die drei Personen. Der Geschädigte wurde leicht verletzt. Die Polizei hat Ermittlungen wegen einer versuchten räuberischen Erpressung aufgenommen.

 

Auf der L 145 zwischen Sennewitz und Halle (Saale) ist es gestern Abend gegen 21:55 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dort war ein 21-Jähriger mit seinem Fahrrad unterwegs und stieß mit einem entgegenkommenden Moped zusammen, welches unbeleuchtet  war. Der Fahrer des Zweirades fragte ihn noch wie es ihm gehe, setzte dann aber seine Fahrt fort. Der Radfahrer wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Rad entstanden Schäden von etwa 200,- Euro. Die Polizei ermittelt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

 

Heute früh gegen  01:30 Uhr stießen auf dem Zöberitzer Weg von Landsberg ein VW und ein Reh zusammen. An dem Auto entstanden Sachschäden. Das Reh verschwand im Dunkeln.

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben