Polizeimeldungen vom 24. Januar 2021

24. Januar 2021 | Blaulicht | Keine Kommentare

Angezündet
Ein abgestellter Transporter ist auf einem Parkplatz in der Bremer Straße in Flammen aufgegangen. Der Polizei wurde der Brand am Sonntag 00:37 Uhr mitgeteilt. Die Feuerwehr löschte und verhinderte ein Übergreifen des Brandes auf weitere Autos. Das Feuer soll von mehreren Reifen des Fahrzeugs ausgegangen sein, so dass von Brandstiftung auszugehen ist. Die eingeleiteten Ermittlungen gehen in alle Richtungen, auch der polizeiliche Staatsschutz wird einbezogen.

Verdacht Handel mit Betäubungsmitteln
Die Bundespolizei kontrollierte am Samstag einen Mann im Bereich des Hauptbahnhofes und stellte bei ihm drogenverdächtige Substanzen in einem Behältnis fest. Der vorläufig Festgenommene wurde zuständigkeitshalber der Landespolizei übergeben. Um was es sich bei der verpackten Substanz im dreistelligen Grammbereich genau handelt, wird noch geprüft. Am Sonntag soll der Mann aus Guinea einem Richter vorgeführt werden, um über Untersuchungshaft zu entscheiden.

Sachbeschädigung
Nahe des S-Bahnhofes Nietleben wurden am Samstag kurz nach 02:00 Uhr morgens Personen beobachtet, die die Gleise überquerten. An Garagen und einem Trafohäuschen befanden sich frisch gesprühte Graffiti. Bei der Absuche des Bereiches könnten im Zusammenwirken mit der Bundespolizei mehrere Tatverdächtige festgestellt werden. Spuren wurden gesichert, auch ein Fährtenhund war im Einsatz. Gegen zwei Männer aus Halle (39 und 32) und einen Mann aus dem Saalekreis im Alter von 28 Jahren wurden Ermittlungen eingeleitet.

Gefunden
Ein am Donnerstag in der Schlosserstraße gestohlener VW-Transporter ist am Freitagabend in einem Garagenkomplex in Halle Neustadt wieder aufgetaucht. Die Polizei sicherte an dem abgestellten Fahrzeug Spuren, auch ein Fährtenhund war im Einsatz. Die Fahndung wurde aufgehoben.

Verkehrsunfall mit Verletzten

Am Samstag gegen 18:40 Uhr stießen im Zollrain zwei PKW zusammen. Der eine Wagen war in Fahrtrichtung Angersdorf unterwegs und wollte nach links in die Johann-Gottfried-Schadow-Straße abbiegen, als es zur Kollision mit einem entgegenkommenden, stadteinwärts fahrenden PKW kam. Der Fahrer des abbiegenden PKW und die Beifahrerin des anderen Fahrzeugs wurden leicht verletzt. Rettungskräfte brachten sie zur Behandlung in Krankenhäuser.

Verkehrsunfall

Am Samstagmittag geriet ein LKW-Fahrer beim Zurücksetzen gegen eine Straßenlaterne in der Elsa-Brändström-Straße. Die Laterne stürzte an die Freileitung der Straßenbahn und in den Gleisbereich der Endhaltestelle. Nach Beräumung und Überprüfung der Leitungen lief der Straßenbahnverkehr nach einer reichlichen Stunde wieder störungsfrei. Der Sachschaden wird auf etwa 4.000 Euro geschätzt.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben