Polizeimeldungen vom 20. April 2018

20. April 2018 | Blaulicht | Keine Kommentare

Raub
Ein 29-jähriger Hallenser ist gestern gegen Mitternacht Opfer einer Raubstraftat geworden. Der Mann war in der Hettstedter Straße mit seinem Fahrrad unterwegs, wo er durch drei unbekannte männliche Personen zunächst angesprochen und nach der Uhrzeit befragt wurde. Als er daraufhin auf sein Handy schaute, wurde er durch einen der Täter umgestoßen und in der weiteren Folge sein Fahrrad entwendet. Die drei Unbekannten entfernten sich dann in Richtung Schwimmhalle. Bei dem Sturz verletzte sich der 29-Jährige leicht am Fuß.

Diebstahl von Verkehrsschildern
Zwei Jugendliche im Alter von 19 Jahren zogen heute gegen 03:00 Uhr die Blicke einer Funkstreifenwagenbesatzung auf sich. Die beiden alkoholisierten Männer waren mit Baustellenschildern bepackt und zu Fuß vom Böllberger Weg in Richtung Südstadt unterwegs. Nach eigenen Angaben hatten die jungen Männer die Baustellenschilder zuvor am Rannischen Platz entwendet und wollten diese nun mit nach Hause nehmen. Letztendlich wurden die Schilder durch die beiden Männer in Begleitung des Funkstreifenwagens zurück an ihren ordnungsgemäßen Platz gebracht und wieder aufgestellt. Gegen die beiden 19-Jährigen wurde Strafanzeige wegen Diebstahls erstattet.

Graffitisprayer auf frischer Tat geschnappt
Gegen 04:00 Uhr konnte eine Zeugin heute zwei männliche Personen in der Kleinen Gosenstraße beobachten, welche ein Gebäude mit Graffiti besprühten. Bei Eintreffen der hinzugerufenen Polizeibeamten flüchteten die Täter. Zumindest einer von ihnen konnte auf der Flucht gestellt werden. Ein eingesetzter Fährtenhund erhärtete den Tatverdacht und führte die Polizisten vom Graffiti bis zu dem Täter. Angaben zu seinem Komplizen wollte er nicht machen. Die polizeilichen Ermittlungen hierzu dauern an. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,- €.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben