Polizeimeldungen vom 16. Januar 2022

16. Januar 2022 | Blaulicht | Keine Kommentare

Zu einem Mehrfamilienhaus in der Stolberger Straße wurden wegen eines im Treppenhaus liegenden Verletzten am 16.01.2021 kurz vor 02:00 Uhr Rettungskräfte und Polizei gerufen. Der blutende Mann (57) war nicht ansprechbar und kam in ein Krankenhaus. Zwei Personen aus dem Haus wurden vorläufig festgenommen. Auch diese beiden, ein Mann (52) und eine Frau (34), haben Verletzungen. Nach den bislang vorliegenden Erkenntnissen, gerieten die drei Personen in einer Wohnung in Streit. Die aufgenommenen Ermittlungen, was sich genau zugetragen hat, dauern an.

Raub

Ein 17-Jähriger zeigte an, dass er im Bereich Hettstedter Straße am Samstag gegen 21:00 Uhr von einem Unbekannten festgehalten und von einem Zweiten unter Drohung mit einem pistolenartigen Gegenstand beraubt wurde. Dem 17-Jährigen wurde Geldbörse und Smartphone angenommen. Er blieb unverletzt und bekam die Geldbörse später zurück.

Bedrohung/ Beleidigungen/ Körperverletzung

 In der Reilstraße ereignete sich am Samstag kurz vor 23:00 Uhr ein Vorfall zu dem die Polizei mehrere Anzeigen fertigte. Die Beteiligten gerieten bereits in einer Straßenbahn aneinander, wo ein 34-jähriger eine Gruppe beleidigt und mit einem Messer bedroht haben soll. Es soll dann außerhalb der Bahn durch drei Männer zu Tätlichkeiten gegen den Afrikaner und einer Beleidigung gekommen sein. Die Geschehnisse wurden wechselseitig angezeigt. Medizinische Versorgung wurde nicht benötigt.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am Samstagvormittag geriet eine Fahrzeugführerin beim Abbiegen aus der Hettstedter Straße in die Meisdorfer Straße aus unbekannten Gründen auf die Grünfläche. Der PKW fuhr gegen einen Baum und kippte auf die Seite. Die Feuerwehr befreite die Fahrzeugführerin aus dem Auto. Die 80-Jährige kam leicht verletzt in ein Krankenhaus. Ein Abschleppdienst barg den PKW.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben