Polizeiberichte vom 19. September 2021

20. September 2021 | Blaulicht | Keine Kommentare

Brand

Halle (Saale) – Ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Wittenberger Straße ist am gestrigen Samstag gegen 23:05 Uhr gemeldet worden. Rauch zog durch das Treppenhaus. Die Feuerwehr löschte einen Brand im Keller des Hauses. Die Wohnungen waren nicht betroffen. Verletzt wurde niemand. Zur Höhe des Sachschadens ist noch nichts bekannt. Die Polizei nahm Ermittlungen zur Brandursache auf.

 

Laubenbrand

Halle (Saale) – Am Samstag gegen 13:40 Uhr brannte eine Laube in der Gartenanlage „Grüner Winkel“ in Bereich Ammendorf/Beesen. Die Feuerwehr war im Löscheinsatz. Verletzt wurde niemand. Zur Schadenshöhe ist noch nichts bekannt. Kurz vor dem Brand wurde ein namentlich bekannter Mann an der Laube gesehen. Es besteht der Verdacht, dass der 56-Jährige für den Brandausbruch verantwortlich ist, dazu nahm die Polizei entsprechende Ermittlungen auf.

Besprüht

Halle (Saale) – Ein Geschwindigkeitsüberwachungsgerät wurde von Freitag zu Samstag in der Burgstraße besprüht und dadurch beschädigt. Die Polizei nahm Ermittlungen auf.

Verkehrsunfälle unter Einfluss von Alkohol

Halle (Saale) – Am Sonntagmorgen gegen 04:05 Uhr wurde eine verletzte Person im Bereich Riebeckplatz gemeldet. Eine Rettungswagenbesatzung versorgte den Mann und brachte ihn in ein Krankenhaus. Nach ersten Erkenntnissen war der 40-Jährigen Mann kurz zuvor alkoholisiert mit einem E-Scooter gestürzt.

Halle (Saale) – Am Samstagabend gegen 22:00 Uhr kam es im Bereich Böllberger Weg zum Unfall zwischen zwei entgegenkommenden PKW im Bereich der Kurve Höhe Am Schenkteich. Beim 31-jährigen Fahrzeugführer des einen PKW zeigte eine Atemalkoholtest 1,64 Promille an. Ihm wurde eine Blutprobe in einem Krankenhaus abgenommen und sein Führerschein sichergestellt. Eine Insassin des anderen Fahrzeugs klagte in der Folge über Schmerzen und beabsichtigte selbst einen Arzt aufzusuchen.

Halle (Saale) –Ein Radfahrer hat sich bei einem Sturz am 18.09.2021 gegen 20:50 Uhr im Steinweg verletzt. Der Mann geriet offenbar in die Straßenbahngleise und blutete nach dem Unfall am Kopf. Während der Unfallaufnahme wurde bemerkt, dass der Radfahrer alkoholisiert war. Ein Test zeigte 2,26 Promille Atemalkohol an. Ein Rettungswagen brachte den 63-Jährigen in ein Krankenhaus, wo ihm auch eine Blutprobe abgenommen wurde.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben