Polizeiberichte vom 12. November 2018

12. November 2018 | Blaulicht | Keine Kommentare

Sachbeschädigung

Durch zwei namentlich bekannte Jugendliche wurden gestern Nachmittag vermutlich drei Scheiben eines Gebäudes am Anhalter Platz beschädigt sowie eine Scheibe eingeworfen. Eine 25-jährige Zeugin nahm während eines Spaziergangs ein Scheiben „klirren“ wahr und sah dann die Jugendlichen flüchten. Ein weiterer Zeuge beobachtete die beiden Jugendlichen, wie sie nach dem Geräusch das Grundstück über den Zaun springend verließen. Der Zeuge konnte noch Fotos mit seinem Mobiltelefon von den flüchtenden Jugendlichen machen.

Eine weitere Sachbeschädigung ereignete sich gestern Nachmittag in der Ernst-Abbe-Straße. Ein 45-Jähriger Hallenser parkte hier seinen Pkw gegen 15:00 Uhr ordnungsgemäß ab. Bei seiner Rückkehr 30 Minuten später musste er feststellen, dass unbekannte Täter die Heckscheibe seines Pkw zerstört hatten.

 

Diebstahl aus Rohbau

Unbekannte Täter drangen am Wochenende in ein Sanierungsobjekt in der Albert-Schmidt-Straße ein. Dort entwendeten sie ca. 50 m Starkstromkabel. Dazu trennten sie dieses mit einem unbekannten Tatwerkzeug vom Starkstromkasten. Täterhinweise sind nicht bekannt.

 

Brand

Im Flurbereich des 1. Obergeschosses eines Wohngebäudes brannte es am heutigen Tag gegen 01:25 Uhr in der Merseburger Straße. Bei Eintreffen der Polizei war die Feuerwehr bereits mit Löscharbeiten beschäftigt. Laut ersten Erkenntnissen brannten Papier und Isoliermaterial. Es entstand Sachschaden an Wand und Decke im nahen Umfeld des Brandortes. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bezifferbar. Die Ermittler gehen derzeit von Brandstiftung aus.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben