Polizei Halle warnt vor Ukash-Betrügern

26. November 2012 | Blaulicht | Keine Kommentare

Vergangene Woche wurde ein 51-Jähriger aus Halle-Neustadt beinahe Opfer einer Betrugstraftat. Er erhielt einen Anruf, in dem ihm mitgeteilt wurde, er hätte einen Gewinn über mehrere tausend Euro gemacht. Zur Übergabe des Gewinnes sollte er nur Ukash Scheine im Wert von 900 Euro mitbringen, die er an Tankstellen erwerben könne. Misstrauisch geworden wandte sich der 51-Jährige aber an die Polizei und wurde so nicht Opfer eines Betruges.

Aus diesem aktuellen Anlass weist die Polizei daraufhin, dass auf solche scheinbaren Gewinnmitteilungen nicht eingegangen werden soll. Wer auch immer Sie telefonisch mit einem Gewinnversprechen kontaktiert: Erwerben Sie keine Ukash Scheine an Tankstellen, um diese unbekannten Personen zur Einlösung eines Gewinnes zu übergeben. Nutzen Sie die Ukash Scheine lediglich für eigen initiierte bargeldlose Zahlungen bei Onlinegeschäften.

Print Friendly, PDF & Email
Tags:

Kommentar schreiben