Polizei Halle warnt erneut vor Enkeltrick-Betrügern

3. März 2015 | Blaulicht | Keine Kommentare

Im Laufe des gestrigen Tages kam es im Stadtgebiet von Halle (Saale) zu vier versuchten Betrugsstraftaten in Form des sogenannten „Enkeltricks“, von denen die Polizei Kenntnis erlangte.

In der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr rief ein bislang noch unbekannter männlicher Täter bei drei Frauen und einem Mann im Alter von 79 bis 86 Jahren an, gab vor ein Familienange-höriger zu sein und dass er dringend Bargeld -zumeist im fünfstelligen Bereich- benötige. Alle Geschädigten reagierten in diesem Moment richtig, indem sie persönliche Fragen zur Familie stellten, das Gespräch beendeten oder nahe Verwandte bzw. direkt die Polizei informierten. Zu einer Geldübergabe kam es somit in keinem der vier Fälle.

Die Polizei rät in solchen Fällen, immer misstrauisch zu sein. Insbesondere dann, wenn es sich bei dem Anrufer um einen Verwandten handeln soll, der sich lange Zeit nicht gemeldet hat. Geben Sie kein Geld an unbekannte Personen heraus. Stellen Sie am Telefon Fragen, welche die Person nur beantworten kann, wenn sie tatsächlich der angegebene Verwandte ist und halten Sie nach Anrufen mit Geldforderungen durch mutmaßliche Verwandte Rücksprache mit weiteren Familienangehörigen.

Sollten Sie einen solchen Anruf oder Besuch von ihnen unbekannten Personen erhalten haben, informieren Sie in jedem Fall die Polizei!

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben