Öffentlichkeitsfahndung: Gefährliche Körperverletzung

12. März 2018 | Blaulicht | Keine Kommentare

Im Polizeirevier Halle (Saale) werden derzeit zwei Verfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung geführt. In der Schlosserstraße wurden am 26.10.2017 in der Zeit von 13:00 Uhr bis 13:35 Uhr kurz nacheinander zwei Jungen im Alter von 10 und 12 Jahren von einer männlichen Person angegriffen, die augenscheinlich eine Softair-Waffe mit sich führte. Der bislang Unbekannte ging jeweils zielgerichtet auf die geschädigten Jungen zu und beschoss diese mit der Waffe. Der 10-Jährige wurde dabei an der Hand verletzt, der 12-Jährige wurde am Kopf getroffen. Der Täter befand sich in beiden Fällen in einer Gruppe von ca. fünf weiteren Kindern. Im Rahmen der Spurensuche und –sicherung vor Ort durch spezialisierte Kräfte der Kriminalpolizei wurden mehrere Softairkugeln aufgefunden.
Der Gesuchte wurde von den Geschädigten als ca. 10 – 12 Jahre alt und 140 – 145 cm groß mit einer schlanken bis kräftigen Statur und gebräunter Hautfarbe beschrieben. Zur Tatzeit hatte er kurzes schwarzes Haar mit einem zur Stirn hin spitz zulaufenden Pony.
Durch eine Phantombildzeichnerin der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd wurde ein Phantombild von dem unbekannten Täter erstellt. Das Amtsgericht Halle (Saale) hat nun die Veröffentlichung des Bildes per Beschluss angeordnet.
Die Polizei sucht nach Personen, die Angaben zur Identität und/oder dem Aufenthaltsort des unbekannten Täters machen können. Diese werden gebeten, sich unter (0345) 224 2000 bei der Polizei in Halle (Saale) zu melden.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben