Nigerianer in Halle-Neustadt angegriffen

25. Juli 2015 | Blaulicht | 4 Kommentare

Ein 44Jähriger Nigerianer wurde am Freitag gegen 23.15 Uhr in Halle-Neustadt, Magistrale (Höhe Haltestelle Centrum Neustadt) von einer 27Jährigen zunächst mit fremdenfeindlichen Äußerungen beleidigt.
Sie rempelte ihn dann an, so dass er zu Fall kam. In der weiteren folge schlug, trat und würgte sie den Geschädigten. Der 44Jährige setzte sich daraufhin zur Wehr, als ein 31Jähriger hinzu kam, ihn mit einem Messer bedrohte und Stichbewegungen in seine Richtung tätigte, ohne ihn mit dem Messer zu verletzten.
Der 44Jährige wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt, er erlitt Schürfwunden und Hämatome.
Beide Tatverdächtigen standen unter Alkohol. Im Rucksack des 31Jährigen Hallensers wurde ein Messer aufgefunden und sichergestellt. Gegen ihn und die 27Jährige Tatverdächtige aus Freiburg (Baden-Württemberg) wurden Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung, Volksverhetzung und Bedrohung mit einer Waffe aufgenommen.

Print Friendly, PDF & Email
4 Kommentare

Kommentar schreiben