Mord in Sangerhausen nach 4 Jahren geklärt: Ehefrau festgenommen

4. September 2013 | Blaulicht | Keine Kommentare

Gestern Nachmittag hat die Polizei in Sangerhausen eine 60jährige Frau in ihrer Wohnung festgenommen. Gegen die Festgenommene werden Ermittlungen wegen des Verdachts des Mordes geführt. Bei dem Opfer handelt es sich um den 5 Jahre älteren Ehemann der Frau.

Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen verschwand der Mann bereits im September 2009. Im März dieses Jahres erstattete die Tochter des Mannes eine Vermisstenanzeige bei der Polizei. Aufgrund dessen wurden zunächst Ermittlungen zum möglichen Aufenthaltsort eingeleitet. Im Zuge dieser Ermittlungen verdichteten sich die Hinweise, dass der Mann Opfer einer Gewaltstraftat geworden sein könnte. Die Staatsanwaltschaft Halle verfügte die vorläufige Festnahme der Ehefrau und deren Vernehmung.

Im Zuge der Vernehmung gestand die Frau ihren Mann getötet zu haben. Die Leiche habe sie dann auf dem Gelände eines Kleingartenvereins in Sangerhausen verschwinden lassen. Gestern benannte sie gegenüber der Polizei diesen Ort und führte die Ermittler dorthin.

Heute früh begann eine Suche nach möglichen Überresten bzw. Beweisen. Dabei fand man auch Leichenteile. Diese wurden sichergestellt und sollen rechtsmedizinisch untersucht werden. Erst dann kann gesagt werden, ob es sich tatsächlich um den verschwundenen Mann handelt.

Die Staatsanwaltschaft Halle (Saale) hat bei Gericht einen Haftantrag gestellt. Noch heute soll die richterliche Vorführung erfolgen.

Die Ermittlungen dauern noch an. Weitere Details zum Sachstand können derzeit nicht bekannt gegeben werden.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben