Männer grölen Nazi-Parolen in Dönerimbiss

8. April 2013 | Blaulicht | 3 Kommentare

Am Sonntagnachmittag sind zwei Männer in einem Dönerimbiss in Großkugel durchgedreht. Die beiden kamen gegen halb vier in den Laden und brüllten laut Polizei mehrfach „Sieg Heil“.

Anschließend verließen sie das Geschäft, kamen aber kurz danach wieder und brüllten erneut. Zudem griffen sie den Betreiber, einen 44-jährigen Iraker, an, schlugen und traten ihn. Erst die Freundin eines Tatverdächtigen, die hinzu kam, konnte die Situation beruhigen und forderte die beiden Männer auf, nach Hause zu gehen.

Die zwischenzeitlich alarmierte Polizei konnte die 25- und 36-Jährigen in der Wohnung des Älteren festnehmen. Sie befinden sich derzeit in U-Haft. Beide waren mit 1,5 und 2,5 Promille alkoholisiert.

Print Friendly, PDF & Email
3 Kommentare

Kommentar schreiben