Leipziger wollte fremdes Haus in Halle-Neustadt nicht verlassen

12. November 2012 | Blaulicht | Keine Kommentare

Mit einem ungewöhnlichen Fall hatte die Polizei am Sonntagnachmittag in der Unstrutstraße in Halle-Neustadt zu tun. Ein 25jähriger aus Leipzig wurde dort von einem Hausmeister aufgefordert, das fremde Haus zu verlassen. Weil er dem nicht nachkam, rief der Hausmeister die Polizei. Den Beamten gegenüber reagierte der 25jährige aggressiv, schlug nach einem Polizisten ohne ihn zu treffen, als dieser nach dem Ausweis verlangte. Gegen den Leipziger wird jetzt wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Hausfriedensbruch ermittelt.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben