Jugendliche verwüsten Zug mit Chips und Rotwein

12. November 2012 | Blaulicht | Keine Kommentare

Zwei 14 und 15 Jahre alte Mädchen sowie ein 19jähriger Mann haben am Samstagabend in einer halleschen S-Bahn gewütet. Unter anderem wurden Kartoffelchips verstreut und ein Liter Rotwein auf der Treppe ausgekippt. Außerdem wurde im Oberdeck eine in Flüssigkeit getränkte Klopapierrolle verteilt.

Eine Zugbegleiterin hatte die Bundespolizei alarmiert, die die drei Tatverdächtigen fasen konnte. Diese müssen nun vermutlich tief in ihre Taschen greifen, um den Schaden zu beheben. Zusätzlich kann ein Verwarngeld von über 100 Euro auf sie zukommen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben