Haltestelle beschädigt: Polizei stellt nach Sachbeschädigung zwei Tatverdächtige

6. November 2013 | Blaulicht | Keine Kommentare

Zwei 31-jährige Männer stehen unter dem Verdacht gestern Abend die Seitenscheibe einer Bushaltestelle in der Regensburger Straße zerstört zu haben.

Ein Zeuge meldete die Sachbeschädigung gegen 18:45 Uhr telefonisch bei der Polizei. Demnach seien die beiden Männer nach der Tat in Richtung der Straßenbahnendhaltestelle Ammendorf geflüchtet. Die nach wenigen Minuten vor Ort eintreffenden Polizisten stellten dann in einem Wagon einer abfahrenden Bahn zwei männliche Personen fest, auf welche die Personenbeschreibung der Flüchtenden passte. An der Haltestelle „Am Sommerbad“ konnten die zwei 31-Jährigen schließlich gestellt und ihre Personalien erhoben werden. Gegen beide Hallenser wurde Strafanzeige wegen Sachbeschädigung erstattet.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben