Fußball-Fan demoliert Regionalbahn-Scheibe am Hauptbahnhof Halle

2. Februar 2015 | Blaulicht | Keine Kommentare

Für einen Jugendlichen begann die Fußballsaison nach der Winterpause mit einem teuren Spaß. Am Samstag, den 31. Januar überwachte die Bundespolizei im Hauptbahnhof Halle die Durchreise von insgesamt 120 Fans des FC Energie Cottbus. Sie waren unterwegs zum Spiel gegen Rot Weiß Erfurt. Nach Ausfahrt der Regionalbahn um 10.23 Uhr in Richtung Erfurt konnte durch die Begleitkräfte der Bundespolizei im Zug beobachtet werden, wie drei junge Männer laute Fangesänge anstimmten und dabei mit den Fäusten gegen die Innenscheibe des Waggons schlugen. Daraufhin entstand ein Riss in der Scheibe. Ein 19-Jähriger gab die Handlung zu. Er muss nun mit einer Anzeige der Bundespolizei wegen Sachbeschädigung rechnen. Hinzu können zusätzlich zivilrechtliche Forderungen der Bahn für die Reparatur der Scheibe kommen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben