Frau wurde unweit vom Hauptbahnhof von vier Männern zusammengetreten

22. Januar 2016 | Blaulicht | 1 Kommentar

Am Donnerstagabend ist eine Frau unweit vom Hauptbahnhof angegriffen worden. Laut Polizei hat sich die Attacke in der Osendorfer Straße ereignet.

Dort sei die Frau zunächst von den Männern festgehalten, zu Boden gestoßen und anschließend getreten worden. Nachdem die 20-Jährige um Hilfe schrie, seien die Täter in Richtung Bruckdorfer Straße geflohen.

Die vier Täter werden als Südländer beschrieben. Sie sollen 28 bis 30 Jahre alt sein, waren 1.70 bis 1.80m groß und schlank. Ein Mann soll kurze dunkelbraune Haare und abstehende Ohren haben. Er trug einen roten Pullover mit Stehkragen sowie eine dunkle Hose.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben