Bundespolizei findet Mohn

21. Mai 2019 | Blaulicht | Keine Kommentare

alle (ots) – Am gestrigen Montagnachmittag, den 20. Mai 2019, gegen 15:45 Uhr wurde eine Streife der Bundespolizei auf dem Hauptbahnhof Halle auf einen jungen Mann aufmerksam. Auf die Frage, ob er verbotene Substanzen bei sich habe, verneinte der 31-Jährige vehement jeglichen Besitz derselben. Eine Nachschau in den mitgeführten Taschen des Mannes widerlegte jedoch seine Aussage. So fanden die Bundespolizisten circa 600 Gramm Schlafmohnkapseln darin. Schlafmohn ist eine wichtige Heilpflanze der Arzneimittelmedizin, jedoch kann dieser bei missbräuchlicher Verwendung auch als gefährliches und verbotenes Rauschmittel eingesetzt werden. Die Beamten stellten den Schlafmohn sicher. Der 31-Jährige wird sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben