Acht Jugendliche an der Pauluskirche beraubt

9. Oktober 2012 | Blaulicht | 2 Kommentare

Am Montagabend sind acht Jugendliche an der Pauluskirche in Halle (Saale) beraubt worden. Die Gruppe hatte auf einer Bank am Rathenauplatz gesessen, als sind plötzlich von drei Tätern bedroht unter anderem mit einem Messer worden. Zwei Jugendliche wurden außerdem von den Unbekannten ins Gesicht geschlagen. Mit drei Handys, Bargeld und einem Portemonnaie konnten die Räuber anschließend entkommen.

Eine Suche der Polizei brachte keinen Erfolg mehr, weil die Tat – die sich um 20.15 Uhr ereignet hatte – erst eine Stunde später gemeldet wurde.

Täterbeschreibung:
01. männlich, ca. 15 Jahre alt, ca. 1,65 m groß, schlank, südländischer Typ, schwarzer „Insel-Haarschnitt“, lila Pullover, schwarze Jogginghose, sprach deutsch mit Akzent, führte ein Messer mit sich, wurde von Mittätern als „Mohammed“ angeredet

02. männlich, ca. 17 Jahre alt, ca. 1,75 m groß, schlank, blonde, kurze Haare, heller Kapuzenpullover, dunkle Hose, soll „Nikita“ heißen

03. männlich, ca. 18 Jahre alt, ca. 1,85 m groß, schlank, kurze, dunkle Haare, roter Pullover
Bei Hinweisen zu den Tätern oder ihren Aufenthaltsorten wenden Sie sich bitte an das Polizeirevier Halle (Saale) unter der Telefonnummer 0345/224-6295.

Print Friendly, PDF & Email
2 Kommentare

Kommentar schreiben