33.000 geblitzte Autos auf den Autobahnen im Süden Sachsen-Anhalts

9. Januar 2013 | Blaulicht | 2 Kommentare

Im Jahr 2012 wurden durch die Beamten des Autobahn-Polizeireviers Weißenfels 508 Geschwindigkeitskontrollen mit Großmessgeräten durchgeführt. Diese fanden mehrheitlich auf den Autobahnabschnitten des Zuständigkeitsbereiches statt, also A9, A14, A14 und A143.

Insgesamt wurden 996.299 Fahrzeuge gemessen und 32.802 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. 4.208 Fahrzeugführer hatten daraufhin ein Fahrverbot zu erwarten.

Der schnellste PKW (ein Audi) wurde am 17.04.2012 auf der Auto-bahn 9, nahe der Anschlussstelle Weißenfels, mit einer Geschwindigkeit von über 250 km/h gemessen. Hier war eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h festgelegt. Dessen Fahrer hatte ein Bußgeld von 600,- Euro, ein 3-monatiges Fahrverbot und 4 Punkte zu erwarten.

Print Friendly, PDF & Email
Tags:
2 Kommentare

Kommentar schreiben