MDR SPUTNIK zieht Bilanz – sechs Monate nach der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt

13. September 2016 | Kurznachrichten, Politik | 1 Kommentar

Vertreter der Landtagsparteien stellen sich ab Montag,
12. September, eine Woche lang im Live-Talk Hörerfragen bei MDR SPUTNIK. Die Gesprächsrunden können auch per Video-Livestream mitverfolgt werden.

Am 13. März 2016 wurde in Sachsen-Anhalt ein neuer Landtag gewählt. Die Ergebnisse sorgten für ein politisches Beben: Der AfD gelang mit 24,2 Prozent aus dem Stand der Einzug in den Magdeburger Landtag. Zudem wurde erstmals auf Landesebene eine sogenannte Kenia-Koalition aus CDU, SPD und Grünen gebildet. Gründe genug für MDR SPUTNIK nachzufragen, wie es ein halbes Jahr später auf der politischen Bühne in Sachsen-Anhalt läuft.

Von Montag bis Freitag stellt sich im MDR SPUTNIK Tagesupdate zwischen 18 und 19 Uhr jeweils ein Vertreter der Landtagsfraktionen den Fragen der Hörerinnen und Hörer:

– am Montag, 12. September: Sven Knöchel (Die Linke),

– am Dienstag, 13. September: Cornelia Lüddemann (Bündnis 90/Die Grüne),

– am Mittwoch, 14. September: André Poggenburg (AfD),

– am Donnerstag, 15. September: Rainer Haseloff (CDU) und

– am Freitag, 16. September: Dr. Katja Pähle (SPD).

Sissy Metzschke und Raimund Fichtenberger moderieren die Gespräche. Die Sendungen werden zeitgleich im Radio und als Video-Livestream in HD-Qualität auf sputnik.de, Facebook und YouTube ausgestrahlt. Interessierte können sich mit vorab eingereichten oder live gestellten Fragen per Telefon, WhatsApp oder über die sozialen Medien in die Sendung einbringen.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben