Hauptsache Halle will baden gehen

1. Mai 2020 | Kurznachrichten | 1 Kommentar

Die Fraktion Hauptsache Halle spricht sich für die Öffnung der Freibäder unter Einhaltung der geltenden Regeln aus.

„Wenn die geltenden Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden können, steht einer Öffnung der Freizeiteinrichtungen im Sommer nichts entgegen“, meint Andreas Wels, Vorsitzender der Fraktion Hauptsache. Die Verantwortlichen der Stadt und der Bäder Halle
GmbH seien nun aufgerufen, entsprechende Pläne vorzulegen. So könne eine begrenzte Besucherzahl, basierend auf Online-Ticketing mehr Schutz vor Ansteckung bieten.
„Man darf bei allem Streben nach Sicherheit nicht den verständlichen Wunsch unserer Mitmenschen nach einer sinnvollen Freizeitgestaltung an der frischen Luft ausblenden“, so Andreas Wels. Sportliche Betätigung im Freien sei schließlich kein Selbstzweck, sondern habe vielmehr eine wichtige soziale Funktion und diene der Gesunderhaltung. Zu diesem Zweck seien Konzepte, z. B.  über die  Öffnung der Bäder unerlässlich.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben