Startseite Foren Halle (Saale) Der Höllensommer 2024 Antwort auf: Der Höllensommer 2024

#466787

Naturwissenschaftlicher Standard. Naturgesetze ändern sich nicht, allerdings muss man sie immer wiederholen. Wie sagte Kinski einst so schön: „Lass es Dir von irgend jemandem mit einem Hammer ins Gehirn einhämmern!

Dachte das mit dem Hammer wäre mittlerweile der Leitspruch der „gemäßigten“ Linken?

Die Kritik galt jetzt weniger dem Inhalt des Satzes. Kannst Du gerne bringen wenn jemand generell den Einfluss aufs Klima leugnet.

Nur vielleicht hilft der Überbietungswettkampf bei der Beschreibung des Klimawandels nicht. Und vor allem die Umdeutung von jedem Ereignis als direkte Folge des Klimawandels.

Wissenschaftlich wäre es, Folgen nüchtern zu benennen und auch einzuordnen was welche Maßnahmen bringen.

In Deutschland geht man fast allen mit dem ganz kruden Müll auf den Sack und Du hast zuletzt ja auch nicht verstehen wollen, warum Wasser predigen und Wein saufen echt schlecht ankommt. Während Baerbock völlig unnötig das jährliche CO2 Budget einiger Menschen für ihren Fußballtripp verballert säuft man hier sein Getränk mit dem giftigen(leider nicht die Übertreibung hier) Pappstrohhalm um die Welt zu retten. Der Klimaschutz ist und bleibt ein „Luxus“ den man sich leisten können muss. Und ja, der Luxus mag essentiell für die Generationen in vielen Jahren sein aber auch das ist und bleibt ein gewisser Luxus. Den hat man sich in Deutschland übrigens ziemlich erfolgreich geleistet (gemessen an Reduktion CO2 Ausstoß seit 1990) aber so wie sich die Wirtschaft in Deutschland entwickelt wird man in der Breite der Bevölkerung erstmal wieder echte Sorgen haben.