Startseite Foren Halle (Saale) Wird die Dieselstraße umbenannt?

Dieses Thema enthält 18 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  redhall vor 1 Woche, 6 Tagen.

Ansicht von 19 Beiträgen - 1 bis 19 (von insgesamt 19)
  • Autor
    Beiträge
  • #294862
    #294888

    Eigentlich ein zeitgemäßer Zwang. Sie sollte in Elektrostraße umbenannt werden. Oder ( wie war das noch mal: „Unsere Italien- Reise“, U= IxR), die Autobesitzer mit einem „Diesel“ würden naürlich“Widerstandsstraße“ befürworten. Awer das hat denn so’n politischen Anstrich- ooch nich jans anjebracht….
    Ach, mir isses ejahl.Für meine Schwalbe tankte ich Benzin.Seufz.

    #294972

    Bald wird die Straße E- Auto- Straße heißen, „ehh enn Auto!“

    #295033
    #295034

    Erst möchte ich wissen, woher dieses Institut etwa seine Drittmittel bezieht, damit man die PR-mässig veröffentlichten Artikel besser einordnen kann.

    #295038

    Du, das frag ich mich bei der Deutschen UmweltHilfe schon lange. Vermute aber mal, daß es Solar- und Windstromkonzerne sind…

    #295043

    Die Gelder der Umwelthilfe kommen schlichtweg von Menschen und Einrichtungen, denen die Umwelt nicht egal ist. Skeptisch bin ich dagegen, wenn ich jetzt immer das Wort „Hightech-Diesel“ lese. Wie schnell ist doch die heutige Hightech von gestern. Hätte die Diesel-Industrie doch mal ihre Energie bei der Hightech-Forschung nicht in manipulative Abschaltvorrichtungen gesteckt.

    #295051

    Mich wundert gar nichts mehr: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/stephan-weil-ministerpraesident-legte-vw-kritische-rede-dem-konzern-vor-a-1161539.html

    Sollte dieser Mann nochmal zu einer Wahl antreten, und es keinen Proteststurm bei der SPD geben, dann ist die SPD nicht mehr zu retten.

    #295053

    Da Niedersachen 20% der Anteile von VW hält und der MP Mitglied des Aufsichtsrates ist, halte ich für normal, dass sich der MP mit VW vor einer Rede im Landtag rückkoppelt. Spiegel-online titelt aber bösartig , er ließ seine Rede umschreiben.

    Wenn unser OB Wiegand eine Rede über die Stadtwerke Halle hält, würde ich eine Rückkopplung mit der Geschäftsführung auch für normal halten.

    #295054

    Ist VW an der Regierung beteiligt, weil das Land Niedersachsen an VW beteiligt ist? Geht es noch seltsamer?

    #295056

    Es gab einen Dieselgipfel, bei dem die Regierung wohlwollend mit kriminellen Gefährdern verhandelt hat. Einen Schanzenviertelgipfel gab es m.W. nicht.

    #295077

    SfK, für mich ist HighTec, wenn das Auto mit Diesel unter 5,5l/100km verbraucht.., imm Gegensatz zum Benziner bei 8-9 …

    #295078

    Weniger Energieverbrauch ist immer gut. Kernkraft hat womöglich auch „weniger verbraucht“, aber auf wessen Kosten?

    #295079

    #295114

    Das eine ist gewollt, dass andere eben nicht,hei-wu.

    #295191

    Es wird immer makaberer: „Volkswagen ist ein politischer Konzern“

    http://www.tagesspiegel.de/politik/niedersachsen-und-vw-volkswagen-ist-ein-politischer-konzern/20157714.html

    Nur gut, dass der Kompass wenigstens in Sachsen noch funktioniert:

    http://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/regierung-erklaerung-sachsen-100.html

    #295210

    Es gab einen Dieselgipfel, bei dem die Regierung wohlwollend mit kriminellen Gefährdern verhandelt hat. Einen Schanzenviertelgipfel gab es m.W. nicht.

    Wen gefährden sie denn? Die Grenzwerte für Stickoxide sind in deinem Büro um mehr als das 20 Fache höher als auf der Straße und dort soll es nur 1/8 des Wertes sein ab dem das Zeug gefährlich wird. Und solltest du mal ab und an mal eine Ökozigarette durchziehen, emitierst du damit deutlich mehr Feinstaub als ein uralt Diesel.

    #295213

    Da der Feinstaub und Stickoxide nicht gefährlich sind, dürfen wir Sie an dich umleiten?

    #295222

    Und Mumien produzieren keine Stickoxide, also gehört hei-wu bzw seine Mumien auch nicht zu den Gefährdern!

Ansicht von 19 Beiträgen - 1 bis 19 (von insgesamt 19)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.