Startseite Foren Halle (Saale) Wir pflegen die deutsche Sprache

Dieses Thema enthält 143 Antworten und 22 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von wolli wolli vor 1 Monat.

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 144)
  • Autor
    Beiträge
  • #267474
    Profilbild von
    Anonym

    Ich (…) bemühe mich um ein richtiges Deutsch in Wort und Schrift

    Kommt das Wort „scrollen“ aus dem mittelhochdeutschen und klingt wegen der vielen Lautverschiebungen wie ein englisches Wort?

    Vertippt habe ich mich auch dreifachs.

    Sehr viel öfterst. Der Mann heißt nicht Dehb oder Dehn, sondern Dehm. Das ist keine „Ze4itungsente“ und das „S“, was bei den Kindergärten übrig ist, ist wohl das fehlende „S“ deiner „Flüchtlingfrage“.

    #267475

    Und außerdem wollen wir runterscrollen, nicht runter scrollen. 😉
    Sind wir nicht tolle Sprachprofis? Aber leider sehr empfindlich und leicht angreifbar. Wir sind ja nicht primär an der Sache interessiert…

    Ich glaube, als belehrender Sprachpfleger gewinnt man keine Freunde 🙁

    #267550

    „Der Empfindsame ist der Waffenlose unter lauter Bewaffneten.“

    (Berthold Auerbach – Schriftsteller, 1812-1882)

    #267553

    Die Weiterentwicklung der deutschen Sprache findet heutzutage auf Smartphones statt. Als besonders hip gelten die von türkischstämmigen Migranten eingebrachten Verkürzungen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monate, 2 Wochen von Profilbild von farbspektrum farbspektrum.
    #267561
    Profilbild von
    Anonym

    „Scrollen“, „hip“ und „Smartphone“ kommen aus dem Türkischen. Türken sind dann sprachwissenschaftlich sicher „Ausbreitungstypen“. Eine Theorie (aus Schnellroda?), die keiner weiteren Erörterung bedarf.

    #267562
    #267565
    Profilbild von
    Anonym

    Die Jugend war und ist – aus Sicht der Alten – schon immer für alles Übel in der Welt verantwortlich.

    5000 Jahre Kritik an Jugendlichen – Eine sichere Konstante in Gesellschaft und Arbeitswelt

    #267598

    @ farbspektrum: Dazu noch die schlechte Bildung durch fehlende Lernmotivation plus Lesefaulheit plus SMS-Deutsch und auch Werbung= fertig ist das Rezept für den Niedergang der dt. Sprache.
    Deshalb tue ich das für die dt. Sprache, wozu ich mich noch fähig fühle.

    #267599
    Profilbild von
    Anonym

    Beim „SMS-Deutsch“ wird alles mögliche abgekürzt, oder? Also zum Beispiel „dt.“ statt „deutsch“? 🙂

    Das Tätigkeitswort (Tuwort) „tun“ ist leider auch vom Aussterben bedroht. Das kann einem leidtun.

    #267694

    OK. Genau. 🙂

    #267712
    Profilbild von
    Anonym

    OK.

    Pure Provokation. 🙂

    #267721

    Ist manchmal nötig, weil hilfreich. Auch Opposition. 🙂

    #273958

    Roxy im Südpark- Autor, dich betriffts.
    =======================================

    Falsch: zwischen den Wohnblocks………
    der Block, die Blöcke!
    Richtig: zwischen den Wohnblöcken

    Falsch: im Februar diesen Jahres
    Richtig: Im Februar dieses Jahres

    Falsch: Kinder-und Jugendliche
    Der Strich bedeutet hier eine Auslassung, die im 2. Wort dasteht, z. B. Kinder- und Jugendthater, also ein Theater für Kinder und Jugendliche. Hier folgt aber nichts, deshalb
    Richtig: ohne Strich, Kinder und Jugendliche

    Auch fehlt an 2 Stellen ein Komma.

    Komplement im Klinikum- Autor, dich betriffts!
    ==============================================
    Wenn etwas saniert wurde, ist es neu. Alt saniert gibts nicht.Saniert reicht aus. Um es besonders hervorzuheben, könne man aber schreiben
    „frisch saniert“, „gerade eben saniert“,“ Sanierung abgeschlossen“ oder „beendet.“

    #273961
    Profilbild von Lou
    Lou

    Lobenswert Deine Lektoratsarbeit @elfriede! Nun muss aber eine gute Lektorin auf der Höhe der Zeit sein.
    Lt. DUDEN:
    Plural: Blöcke/Blocks.
    Eine Empfehlung wird nicht ausgesprochen.

    Ein „e“ weniger (Jugendthater) und ein Strich zu viel nehmen sich nicht viel.

    Hinsichtlich des Genitivs (Februar dieses Jahres) hast Du recht.

    #274291

    @ Frau oder Mann Wolli- jetzt bist du dran
    ==========================================
    Die Gut Gimritzer sollen Laub fegen ist deine Meinung. In dem Artikel kommt das Wort „muss“ vor, von dir jedoch falsch geschrieben mit ß.

    Wollten wir uns nicht als lernfähig erweisen und nach dem kurz gesprochenen Vokal (Selbstlaut) immer ss schreiben?

    #274340

    Wenn man fast ein Leben lang Thälmannplatz gesagt hat, fällt Riebeckplatz eben schwer, so ist es auch mit muß,ääh muss.

    Die deutsche Schriftsprache habe nicht ich verändert, und durch ss nach den kurz gesprochenen Vokalen wird die Schriftsprache nicht verbessert.

    #274503

    🙂

    #274508

    „Riebeck-Pioniere“ klingt auch komisch.

    #274523
    Profilbild von Lou
    Lou

    Eine sehr eigenwillige Pflege der deutschen Sprache, der letzte Beitrag!Insbesondere der letzte Satz! Man könnte den Verfasser ohne dessen Einlassungen für noch jünger halten.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 2 Wochen von Profilbild von Lou Lou.
    #274525

    Dieser Altersspekulation stimme ich voll zu! Aber Lou, nicht so anspruchsvoll: Nachdem man den Satz fünfmal gelesen hat, kann man ihn doch einigermaßen verstehen 😉

    #274536

    „Wo-ho mag denn nu-hur mein @christian Seeburg sein? Jetzt bist du dran:

    Ein Glück, dass du den Platz nur mündlich nennst!! Da merkt man nämlich nicht deine falsche Schreibweise, denn den Platz schrieb man „Thälmannplatz“, ebenso heißt es „Riebeckplatz“, musst mal in den Fahrplan oder auf die Haltestellenschilder gucken, da steht es richtig geschrieben.Die Schreibung der Straßennamen war bei uns in der DDR Stoff der 6. Klasse. Wenn man dir das jetzt noch beibringen muss, bist du also noch jünger als 30! 🙂 Glückwunsch, da hast du noch das ganze Leben vor dir! Mach was draus!

    Ja, man sollte sich als jüngerer Mensch nicht über die Alten lustig machen, wir kommen da auch noch hin. Vor ca. 30 Jahren sprach eine alte Dame hier in Halle von der Volkswohlfahrt und meinte die Volkssolidarität. Es wiederholt sich alles! Icch fahre teilweise auch noch bis zum Marx- Engels- Platz. Gefährlich ist es aber, wenn man dann nicht am Steintor aussteigt, da winkt schon der Herr Alzheimer. Wie hieß der übrigens mit Vornamen? Wisst ihr nicht? Pech gehabt, so fängts an….. 🙂 🙂

    #274538

    Am Riebeckplatz,
    da wohnt mein Schatz
    Holladrio .. holladrio

    #275142

    Mensch Elfriede, da bin ich aber froh, dass du dich bei dem Wort Gehirnschmalverbrauch nur vertippt hast, bei uns sind das natürlich mangelnde Kenntnisse der deutschen Sprache. Mit dem Wort „woolte“ wolltest du uns natürlich testen. Ich habe es gleich gemerkt :-).

    #275200

    Ich liebe euch alle, die ihr diesen Faden verfolgt!
    ( Bitte beachten: Es fehlt das Wort „doch“)
    Eure E. ( ohne M.)

    #275304

    @Lou, hallo, jetzt bist du dran!
    Am 19. 11. hast du dich zum Thema „Hochwasserschutz“ geäußert und im Text geschrieben „….zurecht unzulässig“.
    Über „recht/Recht-Rechtschreibung“ ( 🙂 ..direkt eine Übung, um Stottern zu lernen…)haben wir schon einmal diskutiert.Aber das Wort
    “ zurecht“ und im Gegensatz „zu Recht“ kam dabei nicht vor.

    Du meintest sicher, dass es berechtigter Weise unzulässig ist und da muss man richtig schreiben—–> „zu Recht“.
    Das Wort „zurecht“ verwendet man in Verbindung mit Verben (es wird dann ein Verbpräfix), z.B. in folgenden Sätzen:
    Ich weiß nicht, wie ich damit zurechtkomme. Du weist mit zurecht(!), ob zu Recht oder zu Unrecht, das muss erst geprüft werden.

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 144)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.