Startseite Foren Halle (Saale) Vierfahrtenkarte der HAVAG

Dieses Thema enthält 47 Antworten und 14 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von Schulze Schulze vor 3 Monate, 2 Wochen.

Ansicht von 23 Beiträgen - 26 bis 48 (von insgesamt 48)
  • Autor
    Beiträge
  • #279668

    Interessante Aktion für die „unfreiwilligen Schwarzfahrerinnen“:

    http://www.mz-web.de/halle-saale/protest-gegen-havag-hallenser-sammelt-spenden-fuer-unfreiwillige-schwarzfahrerinnen-25511060

    Aber auch die typische Reaktion der HAVAG:

    „…Bei dem Bußgeld allerdings bleibe es, so Rudolph…“ – Quelle: http://www.mz-web.de/25511060 ©2017

    #279672

    Das ist dermaßen Anti-PR für die HAVAG, dass man den gesamten Vorstand nebst PR-Abteilung kündigen sollte.

    #279673

    Wie ist der Geldsammler erreichbar?

    #279680
    Profilbild von pzv
    pzv
    #279682

    Ich kam zu spät, das Geld ist schon beisammen.
    Sehr gut gemacht, jetzt muss die HAVAG ganz tapfer sein.

    #279686

    Es würde ja schon ausreichen bei den Fahrkartenautomaten einfach 2×2 Fahrten anstelle 4 Fahrten ranzuschreiben. Dann wüßte jeder sofort was gemeint ist.

    #279687

    Ich kam zu spät, das Geld ist schon beisammen.
    Sehr gut gemacht, jetzt muss die HAVAG ganz tapfer sein.

    Das stimmt: „…es ist zusammen, Juhu, vielen Dank… nunmehr werden wir mit der MZ die Übergabe organisieren…“

    Das wird ein absoluter Tiefschlag für die HAVAG. Jederzeit abrufbar im Netz für alle Ewigkeit.

    #279696

    Gaaaanz großes Kino, was die HAVAG da wieder bietet… machen sich voll zum Robert, und entblöden sich nicht, ihr „Bedauern“ auszudrücken…
    Die heutige MZ läßt zum ähnlichen Problem, überteuerte Fahrkahrten beim Fahrer, auch Stuttgarter Gäste zu Worte kommen…
    Solche Halsabschneiderei habe ich bisher noch bei keinem Nahverkehrsunternehmen kennengelernt… und ich komme echt viel in der Republik herum…

    #279704

    Da bekommt der „Name“ HAVAG gleich eine ganz andere Bedeutung

    HAVAG = HAllesche VerkehrsAbzockGesellschaft

    #279706
    Profilbild von Lou
    Lou

    Ich kam selbst in den Genuss unmittelbar nach den Feiertagen für mein dreizehnjähriges Patenkind, das bei uns zu Besuch war, eine Fahrkarte für 3,20€ beim Bahnfahrer zu kaufen. Der Automat an der Haltestelle (Markt) war außer Betrieb. Die Antwort des Fahrers auf meine Frage, wie ich die Differenz zwischen dem normalen Preis und dem überteuerten Tarif, den ich bei ihm habe zahlen müssen, zurück erlangen könne, war: „Keine Ahnung“.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 2 Wochen von Profilbild von Lou Lou.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 2 Wochen von Profilbild von Lou Lou.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 2 Wochen von Profilbild von Lou Lou.
    #279715

    Die Stadtwerke wollen ein Hightec-Unternehmen sein. Und dann beherrschen sie nicht mal solche Kleinigkeiten.

    #279716

    Jeder Schaffner wäre mehr (menschliche) Hightec. Oder noch besser: Kennt jeman noch die Kasse des Vertrauens in den DDR-Bussen, wo man Geld in so einen grünen Kasten einwarf, einmal drehte und das Ticket zog? Finde leider kein Bild.

    #279717

    Na, na, deine Medienkompetenz lässt wirklich zu wünschen übrig:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Zahlbox

    #279718

    Auf Zahlbox bin ich nun wirklich nicht gekommen. Aber die gab es zum Teil auch im Kino oder im Zoo.

    #279721

    Jeder Schaffner wäre mehr (menschliche) Hightec. Oder noch besser: Kennt jeman noch die Kasse des Vertrauens in den DDR-Bussen, wo man Geld in so einen grünen Kasten einwarf, einmal drehte und das Ticket zog? Finde leider kein Bild.

    Zu DDR Zeiten und auch noch später ging ein Hut rum als Dankeschön für den Fahrer!

    #279722

    Hatte die HAVAG nicht auch zum Sachsen- Anhalt -Tag solche schönen Schlagzeilen gemacht, oder war es der andere „Werbeträger“ der Stadt, das Ordnungsamt?
    Vor die Stiesel braucht sich Herr Aldag nicht zu werfen, die sind in Halle unausrottbar!

    #279724

    Am Umsteige/Park&Ride-Bahnhof in Kröllwitz kann einem das mit den falschen Karten nicht passieren. Hier gibt es gar keine Möglichkeit, Karten zu kaufen.

    #279728

    Zu meinen seltenen Havag-Erlebnissen gehört dieses: Am Rannischen Platz eingestiegen, zum Automaten gegangen. Mist, kaputt. Durch die ganze Bahn noch vorne geeiert. Mittlerweile Haltestelle vorm Franckeplatz. Klopfklopf an der Fahrertür. Fahrerin macht ihr Sprechfensterle auf. Ich: „Der Automat ist kaputt.“. Sie: „Da kann ich jetzt auch nichts machen, das kann ich erst an der Endhaltestelle prüfen.“ Ratsch, Fensterchen zu. Klopfklopf. Ratsch. Ich: „Ähem! Ich habe keinen Fahrschein!“ Sie: „Dafür hab ich keine Zeit!“ Ich, laut: „Wissen Sie was? Ich steige jetzt aus!!!“.

    #279738

    @heiwu
    Der Automat an der Endstelle Kröllwitz wurde zerstört, inzwischen ist da aber wieder einer.

    #279747

    Bargeldlose Automaten wären kein lohnendes Ziel für Automatensprenger. Und was macht die HAVAG? Schafft die Geldkartenfunktion ab…

    #279765
    #279766

    Und 10 Euro pro „Schwarzfahrer“ hat die Havag als Verwaltungsgebühr behalten oder was? Diese Krämerseelen! Geld zurück und ein Gutschein für den Besuch einer kulturellen Einrichtung, das wäre das Mindeste gewesen, um den Imageschaden für Halle wenigstens etwas zu kompensieren.

    #279768

    Weißgott, Krämerseelen, man müßte sie… wie weiland der Jesus aus dem Tempel…

Ansicht von 23 Beiträgen - 26 bis 48 (von insgesamt 48)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.