Startseite Foren Halle (Saale) Update: Insolvenzverfahren der SKV-Kita gGmbH

Dieses Thema enthält 114 Antworten und 16 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von wolli wolli vor 3 Monate, 2 Wochen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 115)
  • Autor
    Beiträge
  • #281039

    Das erscheint auch mir vernünftig; aber was kommt danach? Weiter kommunal-privilegiert semiprivat, kommunal oder ganz privat?

    #281074

    Das erscheint auch mir vernünftig; aber was kommt danach? Weiter kommunal-privilegiert semiprivat, kommunal oder ganz privat?

    Es scheint ja genug Interesse zu geben, der Volkssolidarität z.B. scheint es ja auch ernst zu sein:

    SKV: Potentieller neuer Träger Volkssolidarität schreibt an Betriebsrat

    Das klingt doch eigentlich relativ gut.

    #281114

    Auch wenn man die Zusammenhänge nicht alle kennt, ist es doch klar, dass die LINKE zu ihrem Fraktionsvorsitzenden steht, der gleichzeitig SKV-Geschäftsführer ist, da braucht man deren Argumente weder lesen noch bewerten.

    #281115

    Und ebenso ist klar, dass es eine Art Koalition aus CDU und SPD (und Wiegand) gibt, die genau wegen Bodo Meerheim den SKV zerschlagen will.

    Alle Entscheidungen sind eindeutig politisch motiviert (und nicht sachlich) das wird aus den drei vorliegenden Stellungnahmen sehr deutlich.

    Klar ist aber auch, dass bei der aktuellen Entscheidungen die Zukunft der Einrichtungen nachrangig behandelt worden ist.

    Mich würde der Deal zwischen CDU und SPD interessieren, stehen doch der AWO ebensolche Forderungen ins Haus, vor denen die SPD offensichtlich keine Angst hat.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monate von Profilbild von fractus fractus.
    #281122

    Alle Entscheidungen sind eindeutig politisch motiviert (und nicht sachlich) das wird aus den drei vorliegenden Stellungnahmen sehr deutlich.

    Woher weißt du das? Hast du jeden Stadtrat gefragt?

    Kernfrage: Warum konnte der SKV keinen Kredit aufnehmen?

    #281123

    Kernfrage: Werden jetzt alle freien Träger zerschlagen?

    #281124

    Das Votum des Stadtrates hat noch nichts entschieden, entscheiden werden erst die Gläubiger am 2.Februar.

    #281125

    Kernfrage: Werden jetzt alle freien Träger zerschlagen?

    Wer kreditwürdig ist und nicht knapp auf Kante genäht hat, ganz sicher nicht.

    #281126

    Das Votum des Stadtrates hat noch nichts entschieden, entscheiden werden erst die Gläubiger am 2.Februar.

    Die wollen schnelles Geld sehen.

    #281128

    Mal sehen, ob es CDU und SPD gelingt, dem OB die ach so effektive Jugendwerkstatt unterzujubeln?
    Jetzt werden offene Rechnungen beglichen, auf Kosten der Kinder!
    Toll.

    #281129

    Mal sehen, ob es CDU und SPD gelingt, dem OB die ach so effektive Jugendwerkstatt unterzujubeln?
    Jetzt werden offene Rechnungen beglichen, auf Kosten der Kinder!
    Toll.

    Wieso? Sollen auch die Kinder verkauft werden?

    #281130

    Für die Kinder und Erzieherinnen ändert sich m.E. gar nichts.

    #281132

    Für die Kinder und Erzieherinnen ändert sich m.E. gar nichts.

    Momentan sind einige, meiner Meinung nach, sehr utopische Summen für die Übernahme der Einrichtungen in der Öffentlichkeit genannt. Sollten diese gezahlt werden, dann bleibt die Frage, wie diese Summen denn wieder erwirtschaftet werden sollen. Wenn das unproblematisch wäre, wäre der SKV nicht in Insolvenz.

    Um die Summen zu erwirtschaften muss künftig also an den Leistungen oder an den Gehältern gekürzt werden. Nach der Zerschlagung des SKV besteht schließlich auch nicht mehr die politische Notwendigkeit vom Erhalt der pädagogischen Konzeption zu reden. Das ist lediglich die politische Begleitmusik um die aktuelle Beschlusslage in der Öffentlichkeit zu verkaufen.

    Nachtrag: Ich war in der Sache bislang eigentlich neutral, aber das was hier abgezogen wird, halte ich für politisch unverantwortlich. Und damit meine ich vor allem die PM der CDU, die entweder rein formal finanzpolitisch argumentiert oder aber haltet den Dieb schreit. Aber sich weigert die Konsequenzen der Beschlüsse für die Kitas auch nur zu erwähnen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monate von Profilbild von fractus fractus.
    #281133
    Profilbild von Lou
    Lou

    Das Votum des Stadtrates hat noch nichts entschieden, entscheiden werden erst die Gläubiger am 2.Februar.

    Wenn es überhaupt am 02.02. zu einer Gläubigerversammlung kommt.
    Die Volkssolidarität Saale-Kyffhäuser und Jugendwerkschaft Frohe Zukunft, die die SKV übernehmen wollen, leisten sich derzeit ein Wettbieten, das noch nicht abgeschlossen ist. Auch die SKV kann erneut nachbessern, zumal sie möglicherweise im Bauverein Halle-Leuna einen gar nicht so schwachen Verbündeten gefunden hat.
    Ich tippe drauf, dass die Zitterpartie weiter geht.

    Für die Kinder und Erzieherinnen ändert sich m.E. gar nichts.

    Auf den ersten Blick hast du Recht. Aber trotzdem frage ich mich, wie Volkssolidarität und Jugendwerkschaft 1,7 Mil. € (so zurzeit die Übernahmesumme) mir nichts dir nichts aus den Rippen schneiden wollen und ob sie danach ihre Geschäfte sowie die Geschäfte der SKV Betriebe ohne Abstriche weiter führen können.

    #281135

    Der Kreditzins ist derzeit noch günstig.

    #281138

    Für die Kinder und Erzieherinnen ändert sich m.E. gar nichts.

    Das bezweifle ich. Als ich vor vielen Jahren für meine Tochter einen Kindergarten gesucht habe, hab ich mir enige angesehen. Meine Wahl fiel auf einen SKV-Kindergarten, obwohl der wegetechnisch eher ungünstig lag. Später besuchte meine Tochter einen SKV-Hort (das war allerdings eher Zufall), mit dem ich ebenfalls zufrieden war.
    Jetzt steht neben Bodo Meerheim auch die pädagogische Leitung des SKV in Gestalt von Elke Schwabe zur Disposition, was ich für einen Verlust halte. Die Kinderhändelfestspiele hätte es m.E. ohne sie nie gegeben. Um nur mal ein Beispiel zu nennen.

    Wenn der SKV jetzt zerschlagen wird, steht den Kindergärten und Horten die Übernahme durch den nach eigener Aussage „größten ostdeutschen Sozial- und Wohlfahrtsverband“ bevor oder durch einen Träger, der sich in meinen Augen keinen guten Namen gemacht hat. Wäre meine Tochter nicht glücklicherweise aus dem ALter ruas, würde ich mir Sorgen machen.

    #281139

    Wenn der SKV jetzt zerschlagen wird, steht den Kindergärten und Horten die Übernahme durch den nach eigener Aussage „größten ostdeutschen Sozial- und Wohlfahrtsverband“ bevor oder durch einen Träger, der sich in meinen Augen keinen guten Namen gemacht hat.

    Man sollte da noch der Frage nachgehen, welche größte Volkssolidarität aller Zeiten in Halle welchen Ruf hat. M.W. gibt’s da zwei, die „von 1990“ und das „Original“. In Halle blickt man da manchmal nicht durch. Wenn Du von Erfahrungen mit der VS in Halle sprichst, müßtest du schon sagen, mit welcher. M.W. sind die nichtmal irgendwie organisatorisch verbunden. Leider stiftet diese Namensgleichheit immer Verwirrungen.

    #281140

    @fractus

    das wird nicht erwirtschaftet, das „Gebäude“ wird runtergefahren und in Insolvenz geschickt. Vorher hat man noch einige Filetstücke ausgegründet und verscherbelt…
    So wie das schon bei einigen Objekten gemacht wurde, letztens beim Knoll …

    Und das Konstrukt Jugendwerkstatt sprich für sich…

    #281141

    Wenn Du von Erfahrungen mit der VS in Halle sprichst

    hab ich nicht, weil keine vorhanden 🙂

    #281144

    Stimmt, ich hatte die Brille nicht richtif auf: du schriebst nur:

    der sich in meinen Augen keinen guten Namen gemacht hat

    Aber dennoch: um wessen Ruf geht es? VS 1990 gehört nicht dem VS Dachverband Sachsen-Anhalt an. Kann aber sein, dass sich das geändert hat.

    #281154

    da bezog ich mich auf den 2. Anbieter, der im Rennen ist – nicht die VS

    PS: die frageliche VS ist übrigens die hier
    http://www.vs-sk.de/ueber_uns.php

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monate von Profilbild von rincewind rincewind.
    #281157

    OK
    Durch diese Wohlfahrtsindustrie blickt man halt manchmal nicht durch. Schon gut, dass SKV und ihr Geschäftsführer so wohltuend anders sind. Oder waren

    #282038

    Das Insolvenzverfahren wurde zurückgenommen, wie gehts denn nun weiter in den Drama?
    Schauspieler bitte auf die Bühne!

    #282039
    Profilbild von Lou
    Lou

    Wie kann ein gerichtsanhänhiges (Insolvenz)Verfahren zurückgenommen werden? Was meinst du damit?

    #282040

    Irgendwo im Schrank Geld gefunden und alle Gläubiger bedient. Somit keine Insolvenz mehr.
    Kann aber auch ganz anders sein.

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 115)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.