Startseite Foren Bunte Ecke Na, schon Süßigkeiten bereitgestellt ?

Dieses Thema enthält 23 Antworten und 13 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  murphy vor 9 Monate, 2 Wochen.

Ansicht von 24 Beiträgen - 1 bis 24 (von insgesamt 24)
  • Autor
    Beiträge
  • #121685

    Na, schon Süßigkeiten bereitgestellt ?
    Für Morgen .

    #121787

    Es gibt Saures.

    #121806

    Es gibt Saures.

    Ach soooo, wenn die Klingeler Dir nichts Süßes geben , gibt’s Saures von Dir ! ?? 🙂

    #121818

    Ich mache ja jeden Unsinn mit, aber dieser Ami-Sch… hat in Europa nichts zu suchen.

    #121824

    Ich mache ja jeden Unsinn mit, aber dieser Ami-Sch… hat in Europa nichts zu suchen.

    Kommt ursprünglich aus Irland !

    #121835

    Gerade hat es geklingelt.
    Aber unser Paterre- rentner hat sie gleich wieder rausgeschmissen.

    #121854

    Kommt ursprünglich aus Irland !

    Jetzt las dem armen doch mal sein Feindbild 😉

    #121881

    Es gibt da soooo feine Leckerchen für die Kleinen, nächstes Jahr klingeln die bestimmt wieder… 😀 😀 😀

    Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten. (Erwin Pelzig)

    #121884

    > Kommt ursprünglich aus Irland !

    Da sind die Ursprünge, das ist richtig. Als Samhain das höchste der heidnischen Feste.
    Bis zur Unkenntlichkeit entstellt und gnadenlos dem Kommerz ausgeliefert kam es aus den USA nach Europa zurück.

    #121890

    Die ersten Plattenbauten entstanden auch in den USA. 🙂

    #121891

    > Die ersten Plattenbauten entstanden auch in den USA.

    Stimmt so nicht. Die standen 1904 im englischen Liverpool.
    Wenn wir „die Platte“ als Systemelement begreifen, waren es sogar die alten Griechen vor 3.000 Jahren.

    #122115

    Nur das die alten Griechen keine Klingel hatten.

    #122183

    Das ganze Jahr wird den lieben Kleinen eingeschärft, nichts von netten Onkels anzunehmen, oder sie werden vorsichtshalber jeden Meter mit dem Familienvan oder Geländewagen durch gefährliche Städte kutschiert, aber dann ziehen sie von Tür zu Tür und erbetteln Süßes…

    #122202

    Nur das die alten Griechen keine Klingel hatten.

    Aber hohe Mauern und Zäune, da kommt eh kein Kind hin!

    #185399

    die letzten Jahre kam bei mir niemnad, werde aber sicherheitshalber was bereithalten.
    🙂

    #185430

    Geländewagen durch gefährliche Städte kutschiert, aber dann ziehen sie von Tür zu Tür und erbetteln Süßes…

    Die betreiben ihr „aggressives Betteln“ bei uns auch nur mit elterlichem Geleitschutz 🙂

    #185733

    Lou

    Uff! Jetzt sind wir durch! Geschätzt 20-25 kleine und größere Süße, geteilt in 7-8 Gruppen. Es hat denen, aber auch mir, Spaß gemacht; gleich wie man die Grundsatzfrage zu neuen Sitten und Gebräuchen incl. Konsumgesellschaft beantwortet.

    #273000

    Mal sehen was heute kommt …

    #273004

    Die Messer sind gewetzt, die Luthermaske liegt parat, und wenns klingelt, mach ich die Tür auf.

    #273016

    Wo ist der Zusammenhang bezüglich Luther und Messer?

    #273025

    Und warum macht ihr das heute?

    #273154

    Nach unbestätigten Meldungen soll es nur noch Bonbontüten mit solchen aufgedruckten Bilder geben:
    Bilder hochladen

    #273173

    So ein Bild biete ich oft, wenn ich lache und die Handvoll Lakritzbärchen noch nicht zur Gänze aufgelutscht/ durchgekaut sind……

    Hach, Lakritze….dafür wäre ich im vorigen Staat glatt zum Vaterlandsverräter geworden.Die gab es doch nicht in der Echtheit wie jetzt. 🙂

    #273181

    Es gibt sogar noch weit Überraschenderes. Nach 3 oder 4 hübsch bemalten Kindergruppen klingelte es erneut.
    Vor der Tür stand ein Erwachsenenchor mit Gitarrenspieler, sang ein kirchliches Lied. Auf unsere Frage, was sie denn haben möchten (Bonbons, Nüsse, Plätzchen, Gummibärchen), die nächste Überraschung.
    Sie waren gekommen, um uns zu beschenken.
    Wir bekamen ein Luther-Faltblatt und Muffins. Schon zogen sie zum nächsten Atheisten-Opfer.

Ansicht von 24 Beiträgen - 1 bis 24 (von insgesamt 24)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.