Startseite Foren Halle (Saale) Hat sich die Justiz verrannt?

Dieses Thema enthält 121 Antworten und 20 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von Elfriede Elfriede vor 5 Tagen, 21 Stunden.

Ansicht von 22 Beiträgen - 101 bis 122 (von insgesamt 122)
  • Autor
    Beiträge
  • #292077

    weil irgendwer im Internet diese Schauergeschichten verbreitet ?

    Die größten Schauergeschichten verbreitet doch die Regierung. Zum Beispiel, dass die Flüchtlinge, die in Wirklichkeit aus türkischen Flüchtlingslagern kommen, vor dem Krieg geflohen sind.

    #292124
    Profilbild von
    Anonym

    Ja, das ist richtig. Das ist aber kein Grund, selbst auch Schauergeschichten zu verbreiten. Das hilft niemandem !

    #292125

    Erkläre doch bitte, was eine „Schauergeschichte“ ist. Das würde der Diskussion weiterhelfen.

    #292126
    Profilbild von
    Anonym

    Wenn man etwas ins Gespräch bringt oder nur so tut als würde man darüber diskutieren, das den Eindruck erwecken soll es gibt eine „Bedrohung“ oder sowas. Wenn also jemand meint es könnte kein Schweinefleisch mehr zu kaufen geben obwohl die Supermärkte voll davon sind oder daß sich die Justiz „verrannt“ hat, weil es einem Minister bei den Gerichten nicht schnell genug geht.

    Mich hat ja eigentlich nur die Bedrohung durch die Scharia interessiert .man muss ja sagen angebliche Bedrohung, denn wie hier sehr einleuchtend geschrieben wurde gilt sie ja garnicht in Deutschland und wenn man alle Links liest und sich auch anderweitig informiert erkennt man das ganz schnell. Das ist also auch eine so ein Schauergeschichte, wenn auch auf den ersten Blick eine „gute“.

    Wenn man also ernsthaft über Sorgen und Ängste diskutieren will und dann von Leuten wie wolli doof angemacht wird, hilft das nicht. Und wenn dann noch Leute noch dazukommen und zusätzliche Panik verbreiten, also Schauergeschichten verbreiten wollen hilft das noch weniger .

    #292128

    Wenn also jemand meint es könnte kein Schweinefleisch mehr zu kaufen geben obwohl die Supermärkte voll davon sind

    Wer behauptet denn so etwas?

    oder daß sich die Justiz „verrannt“ hat,

    Wer hat denn das behauptet?

    denn wie hier sehr einleuchtend geschrieben wurde gilt sie ja garnicht in Deutschland und wenn man alle Links liest und sich auch anderweitig informiert erkennt man das ganz schnell

    dann war deine Leuchte nicht hell genug. Verweise gab es ja zur Genüge.
    Und noch einmal Wikipedia:
    „In westlichen Industriestaaten sowie in sonstigen nicht islamisch geprägten Ländern der Welt kann die Scharia – vermittelt über das jeweilige Internationale Privatrecht des Landes – Rechtswirkung entfalten. Allerdings findet die Geltung etwa in Deutschland ihre Grenzen im Ordre public: So werden Normen, die mit rechtlichen Grundvorstellungen unvereinbar sind, nicht angewendet.“
    das ist doch wohl ziemlich eindeutig

    Oder geht es dir eher darum, das Volk von der Wahrheit fernzuhalten und einzulullen?

    #292129
    Profilbild von
    Anonym

    Es ist reichlich ironisch, daß du es gerade warst, der am Sonntag nach Niveau gefragt hat und ich dir noch Recht gegeben habe und du es auch bist, der das Niveau jetzt nach unten zieht. Wenn du auch nicht der einzige bist.

    „Hat sich die Justiz verrannt“ ist die Überschrift zu diesem Thema und im ersten Beitrag wird auch davon gesprochen.

    Du zitierst in Deutschland werden die Normen der Scharia nicht angewendet und behauptest sie werden doch angewendet. Das ist ein Widerspruch !

    Aber ich habe ja schon gemerkt, daß du auch an einer ernsthaften Diskussion nicht interessiert bist und verabschiede mich hier. Stammtisch-Niveau ist nichts für mich.

    #292130

    Freut mich, du musst es nur noch auf „Humanist“ erweitern.

    Nein, du wirst nicht auf „Humanist“ erweitert. Deine langjährigen misanthropen Postings sprechen dagegen.

    #292133

    Heinzi, was stört es mich, wenn du dich an mir scheuerst.

    #292140

    Das stört keinen, farbi, denn es gibt bald #ehefueralle

    Hochzeitskapelle der lustigen Schwestern, Frater Riosal

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #292801

    Der Chefredakteur der Welt am Sonntag schreibt zur Hamburger Randale über die Justiz:
    „Von Kommunalpolitikern subventioniert und verständnisvollen Richtern kaum gemaßregelt, können persönliche Konsequenzen für die Brandstifter und Plünderer weitgehend ausgeschlossen werden.“

    https://www.welt.de/debatte/article166439955/Die-Konsequenz-einer-Kuschelpolitik-mit-Linksextremen.html

    #292810
    Profilbild von Lou
    Lou

    Schmarrn.

    #292813

    Die Fachleute mögen das nicht so sehen, das Volk sieht es aber so.

    #292814

    Die Fachleute mögen das nicht so sehen, das Volk sieht es aber so.

    #292816

    Und wer hat nun recht und wer erzählt unsinn?

    Appropos: Das Volk ist ganz sicher nicht mit den Lesern der Welt identisch.

    #292820

    Wozu dient die App Appropos? Pro positiv darstellen oder Posen protegieren?
    Will dies absolut nicht haben, aber interessiert mich.

    #292837

    Nick Hein, ehem. Bundespolizist und Autor des B8uches „Polizei am Limit“ zu dem Ereignissen in hamburg::

    „Hein: Entschuldigen Sie diesen Ausdruck, aber ich möchte es so deutlich sagen: Die Justiz muss diese Radikalen an den Eiern packen. Es muss empfindliche Freiheitsstrafen geben. Schon der Versuch eines Molotow-Wurfs oder eines Backsteinwurfs muss mit mindestens dreieinhalb Jahren Knast geahndet werden. Wie gesagt, das ist ein versuchter Totschlag. Die Option, dass ein solcher Vorfall als minderschwer eingestuft wird, muss komplett wegfallen. Denn minderschwere Fälle ziehen nur drei Monate Gefängnis nach sich. Das kann nicht sein.

    ….Die Polizei kann für das Ausmaß der Gewalt nichts. Schuld ist allein die Kombination aus Kuschelpolitik und Kuscheljustiz, die wir in Deutschland noch immer haben.“

    #292838

    Die Fachleute mögen das nicht so sehen, das Volk sieht es aber so.

    Und dann ist es richtig?

    #292840

    Es sollte den Fachleuten zumindest zu bedenken geben, es sind nicht alles Dummdödels die das so sehen.

    #292844
    Profilbild von
    Anonym

    Ich halte einen professionellen Kampfsportler nicht für einen Fachmann in juristischen Dingen schon erst recht nicht in Bezug auf Gewalttaten.

    #292847

    ….Die Polizei kann für das Ausmaß der Gewalt nichts.

    es zeugt zumindest von einem Kritisch reflektierten Blick auf seine ehemalige Arbeit. Dort waren offensichtlich alle unfehlbar und die Führungspolitik ausschließlich sachlich begründet. Mielke hätte das für das Mfs sicher ebenso gesehn.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 5 Tagen von Profilbild von fractus fractus.
    #292859

    Solange der Herr Hein das nur so plakativ äußert, kein Problem. Aber wenn das gesetzmäßig nicht abgesichert ist, ist es nur Geschwätz.
    Übrigens haben Polizeibeamte sogar Pistolen, nur einsetzen wollten sie die wohl nicht… Hätten sie halt Spoftair-Waffen nehmen sollen…
    Den versuchten Werfer kann man gezielt daran hindern, es zu tun…

    #293292

    Verrantes Kind scheut das feuer….oder so…

Ansicht von 22 Beiträgen - 101 bis 122 (von insgesamt 122)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.