Startseite Foren Halle (Saale) Hat sich die Justiz verrannt?

Dieses Thema enthält 121 Antworten und 20 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von Elfriede Elfriede vor 5 Tagen, 21 Stunden.

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 122)
  • Autor
    Beiträge
  • #291951
    Profilbild von
    Anonym

    Also auch nur Stammtisch-Niveau statt ernsthafter Diskussion. Danke, das gibt es schon zur Genüge

    #291952

    Diese Unterstellung:
    „Aber willst du denn Strafen wie in Saudi-Arabien? Hand ab für Diebstahl, Auspeitschen für Graffitti, Todesstrafe für Blasphemie? Dann dürftest du nichts gegen die Scharia sagen“

    ist für Dich offenbar eine ernsthafte Diskussion, für mich nicht. Da kann nur eine ebenso unsinnige Reaktion erfolgen.

    #291953
    Profilbild von
    Anonym

    Das war lediglich eine Frage und keine Unterstellung. Du traust der Deutschen Justiz keine ordentlichen Strafen zu (nur „Dudu“), da hat es keinen Sinn, daß die Strafen schneller (SOFORT) verhängt werden. Du willst aber auch keine härteren Strafen wie in anderen Staaten. Saudiarabien war nur ein Beispiel weil du vorher von der Scharia geschrieben hast. Diese Strafen gibt es dort nunmal.

    #291954

    http://www.cdu-nrw-fraktion.de/aktion-der-scharia-polizei-war-kein-harmloser-vorgang.html

    Sprach jemand von harmlosem Vorgang? Es war aber definitiv keine Straftat.

    Und wieder nicht auf dem aktuellen Stand bezüglich Schweinefleisch.
    Wie viele Muslime gibt es in Deutschland ? Rund 6% der Bevölkerung.
    Und deshalb sollen alle anderen kein Schweinefleisch mehr serviert bekommen? Hersteller von Gemeinschaftsverpflegung stehen unter einem enormen Preisdruck. Deshalb wollen sie nicht zusätzliche Speisen für Muslime anbieten. Bei einem Zwangsessen eigentlich fast unbemerkt durchführbar ist das Streichen von Schweinefleisch von der Speisekarte.

    Und noch mal, lies deine eigenen Quellen. Dir will keiner dein Würstchen klauen. Das kannst du weiter essen. Die gemeinen Menschen bei der DGE wollen doch tatsächlich, dass unsere armen Schüler mehr Obst und Gemüse essen.

    Aber natürlich ist es für die Cateringfirma am Ende AUCH wirtschaftlicher freiwillig Schweinefleisch zu ersetzen. Fleisch ist halt „relativ“ teuer und man verliert entweder Kunden (in Berlin oder NRW, worauf sich der Artikel primär bezieht, sicher mehr als deine 6%) oder muss ein weiteres Gericht anbieten. Sollten besorgte Bürger wie du mal für besseres Essen sammeln, kannst du da sicher was erreichen.

    Nein, du hast als Antwort auf meine Frage:
    „Oder wie lange es dauerte, bis Kinderehen verboten wurden.“

    geschrieben:

    „In Deutschland war und ist das schließen einer „Kinderehe“ verboten. Im Ausland geschlossene wurden aber m.E. zurecht meist toleriert. Nicht mehr und nicht weniger habe ich oben geschrieben.“
    Und das war nicht die Frage.

    Also ich habe zum einen folgendes geantwortet:

    Also seit Jahrzehnten war dies in Deutschland verboten. Oder störte dich, dass 16 Jährige mit Zustimmung heiraten durften?

    Du konntest schon seit Jahrzehnten keine „Kinderehe“ in Deutschland schließen. Deswegen war es eine Antwort auf deine Frage. Aber wenn es dir um deine geliebte abendländische Kultur geht, nach katholischem Kirchenrecht darf deine Braut auch 14 sein.

    Hier ein aktuelles Beispiel: Flaschen und Steine auf Polizisten :
    http://www.mz-web.de/magdeburg/madeburg-mehrere-verletzte-nach-ausschreitungen-27852686

    Diese Typen müßten sofort, und ich meine SOFORT, verurteilt werden, denn nach aller Erfahrung kommt da außer DuDu nicht viel raus bei den Gerichten.

    Naja ein wenig Rechtsstaatlichkeit darf es dann am Ende dennoch sein oder? Und gestraft ist man als Magdeburger doch schon genug.

    #291961

    Hinter der „Scharia-Polizei“ steht kein harmloser Verein, der mit Sprüchen die Leute überzeugen will. Hinter der „Scharia-Polizei“ steht eine brutale, weltumspannende Organisation, die mordend ihre Ideologie durchsetzen will. Und das dürfte auch nach unserer Gesetzlichkeit verboten sein. Ich möchte nicht wissen, was los wäre, wenn eine „Arierkontrolle“ durch die Straßen ziehen und „Aufklärungskärtchen“ verteilen würde.
    Ob ich aber eine Bockwurst künftig noch zu kaufen bekomme, ist die Frage. Die Menschen bei der DGE sind gar nicht so gemein, sie wollen das Schweinefleisch nicht abschaffen. Ich lasse mir von ein paar zugereisten Irren, die meinen, sie dürfen kein Schweinefleisch essen, nicht vorschreiben, welche Nahrungsmittel in Deutschland hergestellt werden. Als die jüdische Bevölkerung in Deutschland noch wesentlich größer war, hat es solche Probleme auch nicht gegeben, dass der Rest der Bevölkerung kein Schweinefleisch mehr serviert bekam.
    Bring doch mal ein Beispiel, wo man in Deutschland nach katholischem Recht, Vierzehnjährige verheiratet hat.

    #291963

    Hinter der „Scharia-Polizei“ steht kein harmloser Verein, der mit Sprüchen die Leute überzeugen will. Hinter der „Scharia-Polizei“ steht eine brutale, weltumspannende Organisation, die mordend ihre Ideologie durchsetzen will. Und das dürfte auch nach unserer Gesetzlichkeit verboten sein. Ich möchte nicht wissen, was los wäre, wenn eine „Arierkontrolle“ durch die Straßen ziehen und „Aufklärungskärtchen“ verteilen würde.

    Liest du nur ungern oder scheitert es wirklich am verstehen?

    Sprach jemand von harmlosem Vorgang? Es war aber definitiv keine Straftat.

    Das die Personen dahinter alles andere als harmlos sind ist auch bekannt. Dennoch ist dein explizit gewähltes Beispiel eben nichts als Polemik und aus absoluter Unwissenheit.

    Um dir ein Beispiel zu bringen, hätte her Breivik vor seinem Amoklauf mit Kumpels die „Christian Police“ gegründet und den Sittenverfall bemängelt wäre er vermutlich um keine Straftat reicher aber dennoch der selbe „Terrorist“.

    Du kannst als Neonazi zum 1. Mai mit dem „Aryans“ Shirt am Bahnhof stehen und es ist keine Straftat, wenn du dann mit Kumpels Menschen jagst schon.

    Und wenn wir übrigens beim belesen sind, so steht hinter der „Sharia police“ oder auch gerne „Scharia-Polizei“ eben keine „brutale, weltumspannende Organisation, die mordend ihre Ideologie durchsetzen will.“ Nur besorgte und unbelesene Bürger fassen darunter halt alles mögliche zusammen. In London gab es z.B. die „Muslim patrols“ oder auch „Sharia patrols“, diese haben sich in der Tat mit ihrem handeln strafbar gemacht. Einzig darum geht es.

    Ob ich aber eine Bockwurst künftig noch zu kaufen bekomme, ist die Frage. Die Menschen bei der DGE sind gar nicht so gemein, sie wollen das Schweinefleisch nicht abschaffen.

    Wollen „DIE“ Muslime auch nicht. Sie wollen es z.T. eben nur nicht selbst konsumieren.

    Ich lasse mir von ein paar zugereisten Irren, die meinen, sie dürfen kein Schweinefleisch essen, nicht vorschreiben, welche Nahrungsmittel in Deutschland hergestellt werden. Als die jüdische Bevölkerung in Deutschland noch wesentlich größer war, hat es solche Probleme auch nicht gegeben, dass der Rest der Bevölkerung kein Schweinefleisch mehr serviert bekam.

    Na zum Glück können sie das gar nicht. Da schützt dich der Rechtsstaat genauso davor wie arme Ausländer vor solchen besorgten Bürgern.

    Bring doch mal ein Beispiel, wo man in Deutschland nach katholischem Recht, Vierzehnjährige verheiratet hat.

    Da wird es vermutlich in den letzten Jahrzehnten kein Beispiel geben, das ist ja der springende Punkt. Aber gut das du einsiehst das es keine Kinderehe in Deutschland gibt. Nicht für besorgte Abendländler und nicht für Moslems.

    #291972

    Die „Scharia-Polizei“ gibt es auch in anderen Länder und da können sie wesentlich brutaler vorgehen. Zur Zeit läuft gegen den Initiator Sven Lau ein Prozess wegen Unterstützung des IS. Mir fällt auf, dass du immer Urteile stützt, ohne selber zu denken. Ein Gericht, eine Straßenecke weiter hätte ein ganz anderes Urteil fällen können. Die Meinungen der Juristen Thomas de Maizière und Heiko Maas haben für mich auch mehr Gewicht als deine.

    Begreifst du nicht, dass es nicht darum geht, dass Moslems keine Bockwurst essen müssen, sondern dass ich Bockwurst essen kann?

    Aber gut das du einsiehst das es keine Kinderehe in Deutschland gibt.

    Aber erst seit April 2017.

    Da wird es vermutlich in den letzten Jahrzehnten kein Beispiel geben,

    Wird es in Deutschland auch nicht geben. Das gibt es in der katholische Kirche, um in fremde Kulturen eindringen zu können, indem sie sich Feste, Feiertage, Bräuche der Einheimischen einverleibt, um auf Seelenfang zu gehen.

    #291973

    Die „Scharia-Polizei“ gibt es auch in anderen Länder und da können sie wesentlich brutaler vorgehen.

    Es gibt die „islamische Religionspolizei“. Diese ist in einigen Ländern auch ein offizielles Organ. Kann man toll finden oder moralisch verwerflich. Die schlägt sich aber nicht in deutscher Rechtssprechung nieder.

    Zur Zeit läuft gegen den Initiator Sven Lau ein Prozess wegen Unterstützung des IS.

    In Halle folgen einige besorgte Menschen einem verurteiltem Neonazi. Und nun? Ich bestreite doch nicht das der Herr Lau eine hochgradig unsympathischer Person ist. Ob er demnächst ein hochgradig unsympathischer Verbrecher ist, wird sich ja bald zeigen.

    Mir fällt auf, dass du immer Urteile stützt, ohne selber zu denken. Ein Gericht, eine Straßenecke weiter hätte ein ganz anderes Urteil fällen können.

    Und Fehlurteile werden in einem Rechtsstaat eben auch gerne kassiert. Lies noch mal worum es dort geht. Es geht um „Uniformverbot“. Da wären wir wieder beim Hallenser Neonanzi oder unseren Dresdner Hools.

    Die Meinungen der Juristen Thomas de Maizière und Heiko Maas haben für mich auch mehr Gewicht als deine.

    Aber nur wenn sie dir im Kram passen? Hab gehört das besorgte Bürger nicht immer Maasfans sind.

    Begreifst du nicht, dass es nicht darum geht, dass Moslems keine Bockwurst essen müssen, sondern dass ich Bockwurst essen kann?

    Und wie ich schon sagte, du wirst mit oder ohne Moslems deine Bockwurst weiter essen dürfen. Du darfst deinen Enkeln auch weiter die Bockwurst in die Brotdose packen. Ein Recht darauf, dass die Mensa/Kantine dir eine Bockwurst serviert hast du aber eben auch nicht.

    Aber erst seit April 2017.

    Davor durften in Ausnahmefälle 16+ Jährige heiraten. War das die von dir gefürchtete Kinderehe?

    Wird es in Deutschland auch nicht geben. Das gibt es in der katholische Kirche, um in fremde Kulturen eindringen zu können, indem sie sich Feste, Feiertage, Bräuche der Einheimischen einverleibt, um auf Seelenfang zu gehen.

    Ich glaube der Aluhut zwickt. Verleiben sich nicht die Einheimischen religiöse Feste?

    #291979

    Ich glaube der Aluhut zwickt. Verleiben sich nicht die Einheimischen religiöse Feste?

    Ich glaube, deine Brille ist verrußt.
    „Bier: Die kirchenrechtliche Altersvorgabe erscheint gerade im Blick auf die aktuelle Debatte gering. Aber wir müssen den Hintergrund beachten. Das katholische Kirchenrecht ist universal, gilt also in gleicher Weise weltweit. Beim Mindestalter für eine kirchliche Trauung hat der Gesetzgeber daher berücksichtigen müssen, dass es in anderen Kulturen auch andere Vorstellungen als hierzulande gibt.“
    http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/die-kirche-und-die-kinderehen

    Ich bin unbesorgt, dass ich auch weiterhin Schweinefleisch außerhalb meiner Küche serviert bekomme. Schließlich gibt es genug Bürger, die sich unter dem Motto „Wehret den Anfängen“ engagieren.

    Die Scharia-Polizei hat sich wohl selber aufgelöst, ihre Anführer ist wohl mit seinem Prozess zu sehr beschäftigt.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Wochen, 6 Tagen von Profilbild von farbspektrum farbspektrum.
    #291987
    #291997

    Ich bin unbesorgt, dass ich auch weiterhin Schweinefleisch außerhalb meiner Küche serviert bekomme. Schließlich gibt es genug Bürger, die sich unter dem Motto „Wehret den Anfängen“ engagieren.

    Schweinshaxefressen gegen Islamisierung. Helalelujah sog i.

    #292006

    Ne, er wollte Bockwurst. Die gibts aber oftmals sogar beim Dönermann. Angebot und Nachfrage eben. Der gute alte Dampfschnuller wird nicht so schnell aussterben.

    #292011

    Machmal kommt mir bei Farbspektrums Paranoia einfach die Wurst.

    #292013

    Machmal kommt mir bei Farbspektrums Paranoia einfach die Wurst.

    Niveau? Wo? Wo?

    #292014

    Ich bin unbesorgt, dass ich auch weiterhin Schweinefleisch außerhalb meiner Küche serviert bekomme. Schließlich gibt es genug Bürger, die sich unter dem Motto „Wehret den Anfängen“ engagieren.

    Schweinshaxefressen gegen Islamisierung. Helalelujah sog i.

    Jetz organisiert wolli einfach einen Pfälzer Saumagen Mittwoch, der Minister bezahlt und niemand wird sie mit Straftaten belästigen, Auch die Aluhutträger werden begeistert sein

    #292018
    #292020
    Profilbild von
    Anonym

    Ne, er wollte Bockwurst. Die gibts aber oftmals sogar beim Dönermann.

    Scheinbar machen sich manche Leute ihre Probleme selbst. Irgendwas zum sinnlos drüber aufregen findet sich immer. Und wenn es nur angebliche Verbote in der Schulspeisung sind.

    Die Frage nach dem Niveau ist allerdings berechtigt, wird aber nicht beantwortet oder wenn, dann nur mit trotzigen Bemerkungen. Das ist echt schade.

    #292021

    Ich darf dennoch feststeĺlen, dass Wolli ein rein veganes Gericht gepostet hat, nämlich ein Fleischpflanzerl mit Sauerkraut.

    #292023

    Irgendwas zum sinnlos drüber aufregen findet sich immer.

    Es ist ja schon eine gewisse humanistische Entwicklung im Islam zu beobachten. Es gibt islamische Funktionäre, die meinen, dass man Frauen nur mit der flachen Hand schlagen darf. Also kein Grund sich aufzuregen.

    Und wenn es nur angebliche Verbote in der Schulspeisung sind.

    Manchen hat die Hitze zugesetzt. Wo wird von Verboten gesprochen?
    Es gibt eine schleichende Veränderung, sie erfolgt nicht revolutionär, sie erfolgt schleichend in kleinen Schritten. Ein langsames Zurückdrehen der Entwicklung, die Rücknahme humanistischer Werte, insbesondere, was die Gleichberechtigung von Mann und Frau betrifft.

    #292025
    #292029

    Es ist ja schon eine gewisse humanistische Entwicklung im Islam zu beobachten. Es gibt islamische Funktionäre, die meinen, dass man Frauen nur mit der flachen Hand schlagen darf. Also kein Grund sich aufzuregen.

    Was sind denn islamische Funktionäre? Also es gibt Gelehrte und noch viel mehr praktiziernde Moslems, die auf Gewalt verzichten. Wenn der besorgte Bürger nicht auf Bildung verzichtet hätte, müsste er sich nur halb so viele Sorgen machen.

    Ein langsames Zurückdrehen der Entwicklung, die Rücknahme humanistischer Werte, insbesondere, was die Gleichberechtigung von Mann und Frau betrifft.

    Farbspektrum der Feminist. Ich bin begeistert.

    Ich bin unbesorgt, dass ich auch weiterhin Schweinefleisch außerhalb meiner Küche serviert bekomme. Schließlich gibt es genug Bürger, die sich unter dem Motto „Wehret den Anfängen“ engagieren.

    Die Scharia-Polizei hat sich wohl selber aufgelöst, ihre Anführer ist wohl mit seinem Prozess zu sehr beschäftigt.

    Na siehst du, vor keinem deiner Schauermärchen musst du angst haben.

    Und um beim Thema zu bleiben, abgesehen von der alten Weisheit, „Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand“ ist das System nicht völlig verkorkst. Bei uns entscheidet sich das Strafmaß eben auch nach dem Vorsatz, da kommen halt Urteile bei herum die der Lügensven voller Freude für seine Werbezwecke ausschlachtet. Manchmal schützt Unwissenheit doch vor zumindest einem Teil der Strafe, dies gilt auch für stramme Deutsche.

    #292030

    Denken ist die Stärke eines jeden nicht. Und Nachdenken, ooooh also nach denken, denken und dann nochmals denken, schwer.

    #292041

    Farbspektrum der Feminist. Ich bin begeistert.

    Freut mich, du musst es nur noch auf „Humanist“ erweitern.

    Na siehst du, vor keinem deiner Schauermärchen musst du angst haben.

    Habe ich auch nicht, es gibt genug Leute die sich wehren. Christen und Atheisten, denn es geht um unsere Kultur und um unsere humanistischen Wertvorstellungen. Wir haben die Merkel schon erfolgreich verprügelt, so dass sie umgeschwenkt ist. Wehret den Anfängen, war bisher erfolgreich. Da änderst auch du nichts daran.

    #292074

    Wer bestreitet, dass sich Regeln des Islam in Deutschland ausbreiten, hier ist ein weiteres aktuelles Beispiel:

    https://www.fischundfleisch.com/marianneforliberty/offener-brief-an-lidl-36182%5B/quote%5D

    Das beschreibt einen Teil meiner Bedenken ganz gut. Danke für den Link

    #292075
    Profilbild von
    Anonym

    Ich mache mir auch Sorgen. Aber wegen angeblichen Schweinefleischverboten oder angeblichen Zusammenbruch des Justizsystems oder angeblicher Einführung der Scharia oder anderer ausgedachter Geschichten in Panik verfallen, weil irgendwer im Internet diese Schauergeschichten verbreitet ? Ich weiß nicht. Das halte ich für übertrieben. Und wenn man mal nachfragt, wird man blöde angemacht…

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 122)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.