Startseite Foren Halle (Saale) Genscher-Ehrung

Dieses Thema enthält 195 Antworten und 25 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von Lou Lou vor 2 Stunden, 39 Minuten.

Ansicht von 25 Beiträgen - 151 bis 175 (von insgesamt 196)
  • Autor
    Beiträge
  • #279199

    @Runkel

    Die DDR-Führung ist dafür verantwortlich, schließlich haben sie den „Schießbefehl“ veranlasst, wenn auch nie offiziell gestätigt.
    Mach dich lieber selbst mal schlau.

    #279212

    Ich kenne keinen Schießbefehl… und ich hab die Vergatterung zum Grenzdienst 365 Tage lang hören dürfen…
    Sachlich konkret ist nicht das Wiederkäuen von politischen Pressestatements…

    #279213

    Stimmt, Schießbefehl hieß das nicht, sondern Anruf, Warnschuss, Zielschuss – Grenzverletzer vernichtet.

    #279214

    Offiziell war es keiner, inoffiziell war es ein Schießbefehl für jeden, der die Grenze unerlaubt überschreiten wollte.

    #279215

    In einem Urteil des Bundesgerichtshofs heißt es: „Der täglich bei Dienstbeginn mitgeteilte „Kampfauftrag“ besagte, daß Grenzverletzer, die nicht auf Anruf und Warnschuß reagierten, zu „vernichten“ seien, die Flucht in den Westen also notfalls durch gezielte tödliche Schüsse verhindert werden müsse.“

    http://www.servat.unibe.ch/dfr/bs041101.html

    #279216

    Ihr kommt mal wieder schön vom Thema ab. Was ist nun mit Genscher?

    #279217

    Gute Frage. Abwarten und Tee trinken.

    #279275

    @Xsara
    Der Befehl galt, in ähnlicher Form, auch für jede andere Wachaufführung nach Vergatterung…

    #279287

    Genscher wurde doch heute wieder geehrt, in dem der Partei der Freien Demokraten 2 min der Tagesschau gewidtmet wurden.
    Reicht doch!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen, 2 Tagen von Profilbild von redhall redhall.
    #279290

    Bescheidenheit ist nicht das Markenzeichen der FDP.

    Die gibt es nicht mehr.
    Markenzeichen war die spätgermanische Dekadenz!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen, 2 Tagen von Profilbild von redhall redhall.
    #279303

    Und natürlich die Mövenpick-Connection…

    #279320

    Auf der Tagesordnung der nächsten Sitzung des Hauptausschusses steht eine „Mitteilung zur Anregung von Herrn Senius zur Ehrung von Hans-Dietrich Genscher“.
    Was hat er denn angeregt? Es gibt einen gemeinsamen Ausschuss des Stadtrates zu Ehrung von Genscher, dort gehören doch Anregungen hin.

    #279349

    Hat der Herr Senius keine Arbeitssuchenden mehr zu verwalten, daß er sich mit solchem Schnickschnack abgeben muß? Sind die etwa schon alle vermittelt?
    Oder ist der Mann schlicht unterfordert und überbezahlt? Das könnte man schnel ändern…

    #279353

    Das hat er in seiner Funktion als Stadtrat gemacht und hat nichts mit seiner beruflichen Tätigkeit zu tun.

    #279359
    Profilbild von teu
    teu

    https://de.wikipedia.org/wiki/Senius_und_Aschius

    Die Rede ist von einem weißen und einem schwarzen Pferd.
    Gelbe Pferde: Gibt es die überhaupt?

    #279392

    wolli, kann man einen Menschen dividieren? Der Senius ist eine Person, der muß sich, egal in welcher Funktion, schon mal so messen lassen.

    Weiter: der Herr Thieme vom Dorint will offenbar unbedingt seine Herberge in Genscher-Hotel umbenennen, sonst wäre er wohl nicht heute wieder ind der HDGZ erschienen. Lassen wir ihm doch bitte dieses Privileg.

    #279723

    Auf der Tagesordnung der nächsten Sitzung des Hauptausschusses steht eine „Mitteilung zur Anregung von Herrn Senius zur Ehrung von Hans-Dietrich Genscher“.
    Was hat er denn angeregt? Es gibt einen gemeinsamen Ausschuss des Stadtrates zu Ehrung von Genscher, dort gehören doch Anregungen hin.

    Wird das Arbeisamt zum „Genscherhaus“ umbenannt?
    Ginge ganz schnell!

    Wir treffen uns beim Genscher wird dann zum geflügelden Wort in Halle!

    Und bleibt garantiert unvergesslich!
    Genscherhaus in der Reilstraße ist gut zu merken.

    Bisschen neoliberale Tünche, dann stimmt auch die Farbe!
    Und mit neoliberaler Tünche kennen die sich aus!
    Wäre zwar spätgermanisch dekadent, aber passend!

    #280342

    es gibt wieder eine neue Folge in der MZ-Soap:
    http://www.mz-web.de/halle-saale/ehrung-fuer-hans-dietrich-genscher–einmalig-fuer-halle–25560816

    die Besetzung Bank der entrüsteten Zeugen erinnert ein wenig an Reality-TV: alle, die bei drei nicht auf dem Baum waren

    nur bei Superintendent Kant haben sie nicht ganz aufgepasst

    #280343

    Diese Selbstverliebtheit der MZ ist ja kaum zu überbieten, wenn sie die nächtliche Schildbürger-Aktion so bewerten:

    „Ein Spaßvogel hat am Wochenende Nägel mit Köpfen gemacht und ein Straßenschild in Halle-Ost kurzerhand mit „H.-D. Genscher-Straße“ überklebt. Und damit gezeigt, was viele Hallenser auch wollen: Eine öffentliche Ehrung des früheren Außenministers in seiner Heimatstadt, zum Beispiel durch die Umbenennung des Bahnhofsvorplatzes oder der Delitzscher Straße.“ – Quelle: http://www.mz-web.de/25560816 ©2017 – Quelle: http://www.mz-web.de/25560816 ©2017″

    #280344

    Ex-OB Rauen sollte ganz ruhig sein, der hat uns diesen Blödsinn eingebrockt, die Wiese auf dem Goßen Berlin „Jerusalemer Platz“ zu benennen, bloß weil er bei seiner Reise nach Israel ein „Geschenk“ mitbringen wollte.

    #280359

    Der Golfplatz hat doch noch keinen Namen, oder? Den könnte man doch umbe
    nennen. Wäre auch ein Alleinstellungsmerkmal für Halle und ist näher zum Geburtshaus als alle bisherigen Vorschläge

    #280366

    Der ehemalige Schad am Reileck ist gelb angestrichen und es steht dort zudem der Name Genschers (und Gorbatschows) in großen Lettern dran. Die gesamte Fassade muss ab sofort unter Denkmalschutz gestellt werden!

    #280407

    nur bei Superintendent Kant haben sie nicht ganz aufgepasst

    Doch, der ist der „Quoten-Gegner“, der dem ganzen Arschkriecher-Artikel einen Anschein von Objektivität geben soll – leider so offensichtlich konstruiert, dass man sich für den Artikel fast fremdschämen müsste.

    #280548

    Im Hauptausschuss wurde gestern über die Genscherehrung diskutiert, jetzt sind 2 Ehrungsveranstaltungen in Vorbereitung, eine von der FDP an seinem Geburtstag und eine von der Stadt an seinem Todestag.
    Hier ein Auszug seiner bisherigen Auszeichnungen und Ehrungen:

    Ehrenbürger seiner Geburtsstadt Halle (Saale), der Stadt Berlin und der Gemeinde Wachtberg, seinem letzten Wohnort.
    1973: Großes Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland[44]
    1975: Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband der Bundesrepublik Deutschland
    1977: Großkreuz des Ordens de Isabel la Católica
    1977: Bambi
    1978: Großkreuz des Christusordens
    1979: Großkreuz des Verdienstordens der Italienischen Republik
    1979: Großes Goldenes Ehrenzeichen am Bande für Verdienste um die Republik Österreich[45]
    1979: Orden wider den tierischen Ernst
    1980: Großkreuz des Ordens des heiligen Jakob vom Schwert
    1982: Alexander-Rüstow-Plakette
    1982: Ehrenoberst des Corps der Bonner Stadtsoldaten e.V.
    1982: Karl-Valentin-Orden der Narrhalla München
    1984: Großkreuz des Ordens des Infanten Dom Henrique
    1986: Großkreuz der französischen Ehrenlegion
    1987: Großkreuz des Ordens für Verdienst der Republik Portugal
    1990: Theodor-Heuss-Preis, Prinz-von-Asturien-Preis
    1991: Erster Preisträger des Kasseler Bürgerpreises Das Glas der Vernunft
    1991: Goldenes Lot, Ehrung des Verbandes Deutscher Vermessungsingenieure
    1992: Verleihung des Großen Verdienstkreuzes Polens und Ungarns
    1992: Goldenes Schlitzohr
    1992: Ehrendoktorwürde der Schlesischen Universität in Kattowitz
    1992: Ehrensenator der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
    1993: Ehrendoktorwürde der juristischen Fakultät der Universität Leipzig
    1993: Ehrensenator der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina (seit 2008 Nationale Akademie der Wissenschaften)
    1993: Reinhold Maier-Medaille der Reinhold-Maier-Stiftung
    1994: Ehrensenator der Hochschule Bremerhaven
    1996: Fürst-Trpimir-Orden mit Halsband und Stern[46]
    1996: Ehrenmitglied der Universität Tartu
    1997: Drei-Sterne-Orden[47]
    1997: Orden des Marienland-Kreuzes, I. Klasse[48]
    1997: Mercator-Professur der Universität Duisburg-Essen[49]
    1998: Ehrenring der Stadt Wuppertal
    1998: Orden des litauischen Großfürsten Gediminas
    2000: Courage-Preis
    2001: Orden des Fürsten Jaroslaw des Weisen (II. Klasse)
    2002: Ehrendoktorwürde der Universität Stettin
    2003: Ehrendoktorwürde der Universität Leipzig
    2003: Ehrenmitglied des Club of Budapest
    2004: Erich-Kästner-Preis des Presseclubs Dresden e. V.
    2004: Kunstpreis zur deutsch-tschechischen Verständigung
    2005: KulturPreis Europa
    2006: Adam-Mickiewicz-Preis (gemeinsam mit Roland Dumas und Krzysztof Skubiszewski) des Komitees Weimarer Dreieck e. V.
    2006: Freiheitspreis der Friedrich-Naumann-Stiftung
    2007: Steiger Award
    2007: Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen
    2008: Carlo-Schmid-Preis der Carlo-Schmid-Stiftung Mannheim
    2008: Rathenau-Preis des Walther-Rathenau-Instituts Berlin
    2009: Urania-Medaille
    2009: Johann-Heinrich-Voß-Preis der Stadt Otterndorf
    2009: Ehrendoktorwürde der Universität Leipzig
    2009: Ehrenmitgliedschaft im Alumni Facultatis Iuristarum Lipsiensis e. V. der Universität Leipzig
    2009: M100 Media Award in Potsdam
    2009: Goldene Henne (Ehrenpreis Lebenswerk Mauerfall)
    2010: Deutscher Rednerpreis
    2010: Verdienstorden des Landes Sachsen-Anhalt
    2010: Millennium Bambi
    2011: Ehrenmitglied des Club zu Bremen
    2011: Ehrenmitglied im Verein Weimarer Dreieck e. V.
    2011: Ehrendoktorwürde der Wirtschaftsuniversität Posen
    2012: Apollonia-Preis[50]
    2012: Bremer Stadtmusikantenpreis
    2012: Europaschulpreis des Bundes-Netzwerk Europaschule[51]
    2013: Orden des Weißen Doppelkreuzes 2. Klasse
    2013: Georg-Meistermann-Preis der Stiftung Stadt Wittlich
    2013: Viadrina-Preis des Kuratoriums des Förderkreises der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) für seine Verdienste um die deutsch-polnische Verständigung[52]
    2014: Internationaler Mendelssohn-Preis zu Leipzig
    2014: Marion Dönhoff Preis
    2015: Europäischer Kulturpreis
    2015: Deutscher Nachhaltigkeitspreis

    #280555

    Das ist dann wohl nicht mehr zu toppen, außer von einer Umbenennung seines größten Fans und seiner Lieblingsherberge. Da kann und sollte die Stadt nicht mehr mitbieten.

Ansicht von 25 Beiträgen - 151 bis 175 (von insgesamt 196)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.