Startseite Foren Halle (Saale) und der Rest der Welt Gabriel lässt Martin Schulz Vortritt

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 49 Antworten und 17 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von fractus fractus vor 5 Monate, 3 Wochen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 50)
  • Autor
    Beiträge
  • #280962

    Ich habe das schon oft in Halle mitbekommen, dass mit Sigmar Gabriel bei einer Wahl keine Punkte zu holen wären, mir geht es ähnlich. Deshalb finde ih es schon als Zeichen der Größe, dass Gabriel Martin Schulz den Vortritt lässt. Schulz ist ein Überzeugter Europäer, Macher, Sozialdemokrat, der schon auf EU- Ebene gezeigt hat, dass er die Interessen der Schwächeren wahrnimmt.

    #280968

    Bleibt die Frage, ob er sich in Deutschland auskennt? Wahrnehmung ist eine Sache. Bleibt abzuwarten wie sich das entwickelt.

    #280969

    ich möcht nur auf dieses Exklusiv-Interview von Gabriel mit dem Postillon hinweisen:

    http://www.der-postillon.com/2017/01/interview-gabriel.html

    PS: Anders als satirisch ist die SPD-Kandidatenkür und der SPD-Kanzlerkandidat nicht wirklich seriös beschreibbar.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monate, 3 Wochen von Profilbild von fractus fractus.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monate, 3 Wochen von Profilbild von fractus fractus.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monate, 3 Wochen von Profilbild von fractus fractus.
    #280976

    Schulz ist ein guter Kandidat. Gabriel wäre ein Fiasko geworden.

    #280977

    lalalalalalalalala, was hast Du gesagt, Fractus?

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #280978

    Wieder ernsthaft: „Du ich bin der Martin“ hat auf jeden Fall für mich mehr CETAmine

    Kanadischen Ahornsirup (Bio) schlürfend, Riosal

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #280980

    Immerhin kennt er sich mit dem Kampf gegen Populisten aus!
    Und er hat sich für eine Demokratisierung der EU eingesetzt!
    Mal sehen, was er so programmatisch rüberbringt.

    Gabriel kann jetzt als Werbeträger der Volks- und Reiffeisenbanken anfangen!
    Groß hätte er als Bundeskanzler werden können. So bleibt es als Maskottchen der Kanzlerin in Erinnerung!

    #280982

    Für uns Rentnertruppe und SPD-Wähler ist Gabriel auch nur ein Totengräber der SPD. In der heutigen Zeit ist es mit“Vergessen“ vorbei.Die FDP war auch mal eine Macht und kämpft zur Zeit ums Überleben. Der SPD ist auf den besten Weg dahin. Gabriels Kniefall vor der Apothekerloppy letzter Woche zeigt sehr deutlich welche Politik für das Wahlvolk richtig und wichtig ist und wofür die SPD steht.In der heutigen Zeit den Internethandel mit Medikamenten zu verbieten bzw. ehrheblich zu erschweren ist mehr als dumm.Die FDP hatte auch mal die Hotelbranche bevorzugt.Das war ein Beitrag wie heute bei den bettelarmen Apothekern.Und Herrn Schulz hab ich vor vielen Jahren durch Berichte von Panorama ect.kennengelernt.Da war Herr Schulz Abgeordneter in Brüssel.Wir wissen jedoch heute noch nicht wie unser Wahlverhalten 2017 sein wird.Schon zur letzten Wahl hatten ein paar Freunde große Probleme und Bauchschmerzen mit den richtigen Kreuz.

    #280985
    Profilbild von Lou
    Lou

    Sehr sehr glaubhaft, insbesondere dein erster Satz @Runkel!
    Wohnst du auch in Porbitz?

    #280990

    Nachdem nun die Kittelschürzenprinzessin auch noch das Grundrecht auf Asyl in Frage stellt; passt zu Höcke seinen Entgleisungen; wird der Wahlkampf ein bisschen einfacher.
    Den die Grundrechte werden doch eventuell noch vom Bundesverfassungsgericht geschützt, odär?

    #280994

    Frage an Lou.

    Wer oder Was oder Wo ist bzw. liegt Porbitz.
    Kläre mich bitte auf.mfg

    #280999

    Ich bin sehr erleichtert. Mit Schulz ist die SPD wählbar.

    #281006

    Natürlich wäre Gabriel als Kanzlerkandidat indiskutabel.

    Doch ein paar Monate vor der Bundestagswahl ein neues Gesicht ohne innenpolitische und administrative Erfahrungen als Kanzlerkandidat einzusetzen, hat etwas von einem Akt der Verzweiflung.

    Nachdem die SPD seit Jahren im 20%-25% Tief verharrt, wäre es vielleicht mal an der Zeit, die eigene Programmatik zu überdenken und nicht nur ein Gesicht auszutauschen.

    Doch nachdem jetzt mal wieder eine klare Absage an die Vermögenssteuer gekommen ist, frage ich mich doch, ob die SPD im Würgegriff des Seeheimer Kreises dazu programmatisch überhaupt in der Lage ist.

    Und selbst zu den wenigen positiven Veränderungen der aktuellen Legislaturperiode, wie den Mindestlohn, musste die SPD erst getragen werden.

    #281007

    Eine Entscheidung, die ich schon fast erwartet hatte. Auf jeden Fall eine sehr gute Entscheidung und Gabriel ehren seine Worte- ein Zeichen von menschlicher Größe. Er dami damit gezeigt, dass Macht für ihn nicht alles ist- es geht ihm um die Sache und um „seine“ Partei. So mancher Wähler der CDU könnte vielleicht da „überlaufen“!

    #281008

    Wer oder Was oder Wo ist bzw. liegt Porbitz.

    Keine Sorge Runkel, Lou driftet auf den selben Abwegen, wie der hier im Forum schreibende, dünnhäutige Ronny, der jeden Beitrag, der seinen Vorstelleungen widerspricht auch pertsönlich nimmt und dementsprechend verbissen agiert. (Insbesondere das Erfinden von nicht existierenden Befindlichkeiten etc)

    Solche Bemerkungen einfach nicht ernst nehmen. Vermutlich nimmt Lou deinen Beitrag zum Anlass, dir zu unterstellen, wir beide sind ein und dieselbe Person.

    Nun noch zum Beitrag selbst: Ich halte sowohl Gabriel als auch Schulz für ungeeignet. Gabriel als Minister der Kanzlerin, wird Probleme haben, im Wahlkampf gegen Frau Merkel harte Worte vorzubringen. Das Problem hast Schulz zwar nicht, aber ich denke als unkritischer Europabefürworter hat er sich in der jüngeren Vergangenheit auch im Ausland nicht unbedingt beliebt gemacht. Früher habe ich geglaubt, dass Oppermann eine gute Wahl wäre. Zwischenzeitlich habe ich da aber auch einige Zweifel.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monate, 3 Wochen von Profilbild von Porbitzer Porbitzer.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monate, 3 Wochen von Profilbild von Porbitzer Porbitzer.
    #281012

    Ich danke Porbitzer für die Erklärung. An alle hier im Forum. Ich bin nicht ein anderer sondern ich bin ich. Und das schon seit über 65 Jahre und immer noch mit eigener Meinung. Aber auf einer Antwort von Lou würde ich mich freuen.Hat aus meiner Sicht etwas mit Kultur,Respekt und Tolleranz zu tun.

    #281013
    Profilbild von
    Anonym

    Auch ich danke Porbitzer für sein stetes Bemühen, die Sache voranzubringen.

    #281014

    Bischen unstet ist er schon, muss er doch im Minutentakt seinen Beitrag bearbeiten!

    #281015
    Profilbild von Lou
    Lou

    Alle drei auf einmal! Welch eine überraschende geistige Verwandschaft!
    Dass ihr eine und dieselbe Person seid, habe ich nicht behauptet. Für solche Fallanalysen und „Sockenpuppen“ Theorien sind andere hier und andernorts zuständig.

    @Runkel,nein, ich nehme es dir nicht ab, dass du SPD nahe stehender Rentner bist. Die haben andere Sorgen, als die Internet Apotheken.
    Und wer, wie Martin Schulz, Austeritätspolitik a la Schäuble kritisch betrachtet, der ist für einen halbwegs klardenkenden ehrlich sprechenden Menschen mit Lobbyisten, die Mehrwertsteuergeschenke machen, nicht zu vergleichen, geschweige denn gleichzusetzen.

    #281016

    Dobrints Einfälle als Austerität zu bezeichnen ist hoch wissenschaftlich, auf Deutsch heißt das, mit dem Schinken nach der wurst schmeißen.
    Und gespart wird nur an der Vermögenssteuer!

    #281020

    Dem Avatar nach zu urteilen, ist „Sherlock“ ein rotierendes Farbspektrum, der Porbitzer raunend bescheinigt, sich „stets bemüht“ zu haben, die „Sache“ voranzubringen. Wer Arbeitszeugnisse zu lesen weiß: das war ein vernichtendes Urteil.

    #281052

    Porbitzer raunend bescheinigt

    Da ist sie ja wieder, die Sockenpuppe der ebenfalls phantasierenden Lou.

    Deine Interpretationsversuche kannst du dir gerne schenken.

    #281053

    Ist es wirklich so schwer, ein Thema ohne irgendwelche persönliche Nicklichkeiten zu diskutieren?

    #281054
    Profilbild von Lou
    Lou

    In MDR Kultur Nachrichten von 08.00 Uhr:
    Lt. Umfragen halten 64 % der Deutschen die Kandidatur von Martin Schulz für eine gute Sache.Bei einer direkten Kanzlerwahl hätten 41 % ihre Stimme Schulz gegeben, genauso viele hätten Angela Merkel gewählt.,11 % keinen von beiden.

    #281055

    Ich stimme Fractus zu. Bleibt beim Thema!

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 50)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.