Startseite Foren Halle (Saale) Proteste beim G20 Gipfel in Hamburg

Dieses Thema enthält 273 Antworten und 26 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Stadt_für_Kinder vor 3 Wochen.

Ansicht von 24 Beiträgen - 251 bis 274 (von insgesamt 274)
  • Autor
    Beiträge
  • #293249

    Alle 13 durch das SEK Verhafteten, die angeblich Pflastersteine vom Dach warfen und die Polizei so am eingreifen hinderten, wurden freigelassen (von ihren Kollegen?). Und das, obwohl ihre Handlungen durch den Hubschrauber dokumentiert worden und das Video ins Netz gestellt wurde!Das ist jetzt das angekündigte harte Durchgreifen?(Quellenschutz?)
    Und die bayrische Polizei hat sich auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert, auch wenn ihr Chef große Sprüche klopft!

    #293251

    Jetzt fordert der Innenminister Fußfesseln. Sehr kreativ!

    sie sei ihm gegönnt! Man muß aus gönnen können!

    #293543

    16 Jahre nach den Anti-G8 protesten von Genua gibt nun auch die Polizei offiziell zu gefoltert zu haben.

    https://www.neues-deutschland.de/artikel/1057907.polizei-in-italien-bestaetigt-folter-bei-g-gipfel.html

    #293546

    Warum das wohl kein Thema beim jüngsten Gipfel war? Wahrscheinlich geht es ja nur ein paar „unwichtige Menschen“…

    #293558

    Fakt ist doch, dass Merkel und Co jetzt alle Mittel in der Hand haben, alles was Links auch nur sein könnte abzustrafen, wie auch immer. Ich wette, wenn sie nicht die absolute Mehrheit bekommt, dann zumindest fast und da kann sie sich dann jeden Hampelmann fürs „mitregieren“ aussuchen. Wenn es die gelben schaffen sollten, dann haben sie das Privileg. Wenn nicht bleiben ja noch zwei andere. Könnte aber sein, dass grün zu Gunsten von gelb abstürzt.

    #293667

    offenbar waren auch faschistische Gruppen an den Krawallen in Hamburg beteiligt, wenn auch noch unklar ist in welchem Ausmaß:

    https://www.neues-deutschland.de/artikel/1058018.g-zweifel-an-beteiligung-von-neonazis-an-krawallen.html

    #293698
    #293706

    Spielt alles keine Rolle, die Linken warn’s. Vielleicht steckt auch Putin dahinter. Sollte man mal überprüfen.

    #293716

    Alles nicht so schlimm, 40 Mio stehen zur Schadensregulierung von der Bundesregierung und der Hansestadt bereit, hinzu kommen die Zahlungen der Versicherungen für versichrte Geschädigte:

    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2017/07/2017-07-20-entschaedigungen-g20-krawalle.html

    #293746

    Schon interessant, wie schnell auf einmal alles relativiert wird.

    Die Politiker von de Maiziere bis Olaf Scholz und die Verfechter das autoritären Obrigkeitsstaates haben die Bilder bekommen, die sie gewollt haben. und prominent in den Medien untergebracht.

    Die knapp 100.000 Gegendemonstranten sind so im Blätterwaldrauschen untergegangen, wie auch die grundgesetzwidrige Polizeischikane gegen diese und die sie vertrenden Rechtsanwälte des RAV. Wer beschwert sich gegen Polizeigewalt? Was wird mit den zum Teil schwerverletzten zivilen Opfer gezielter Polizeigewalt. Gehört das künftig zum kalkulierenden Risiko, wer künftig seine politischen Grundrechte nutzen will?

    Also alles gut gelaufen?

    #293747

    Die Politiker von de Maiziere bis Olaf Scholz und die Verfechter das autoritären Obrigkeitsstaates haben die Bilder bekommen, die sie gewollt haben.

    Das ist ein Satz, den man unterstreichen kann. Ich glaube zwar nicht an Absicht und Planung – aber die Folgen für die Linke sind wie ein kleiner Reichstagsbrand.

    #293748

    Wolli, ist das jetzt der Ablass, mit dem der Staat seine Sünden freikauft?

    #293781

    Halten wir Fest, nun waren schon Faschisten und Nazis beteiligt aber noch immer keine Linken.

    Was wird mit den zum Teil schwerverletzten zivilen Opfer gezielter Polizeigewalt. Gehört das künftig zum kalkulierenden Risiko, wer künftig seine politischen Grundrechte nutzen will?

    Das Grundrecht auf Randale ist mir noch nicht bekannt. Wie viele „Zivile“ Opfer gab es denn unter unbeteiligten? Einsatzkräfte behindern ist auch kein Grundrecht. Das sollte selbst dir einleuchten. Ansonsten kannst du ja mal eine Demo auf der Einfahrt einer Feuerwache anmelden.

    #294115
    #294165

    War mal wieder alles Lüge:

    Die Polizei hat in der Regel rechtmäßig gegen die Krawallmacher unmittelbaren Zwang angewendet. Das kannst du dir schön reden wie du willst, ändert aber nichts an der Tatsache. UND DAS IST AUCH GUT SO!

    #294189

    Vor dieser Art von Polizei, von der der Spiegel berichtet, ist Notwehr erlaubt. Oder soll man da etwa die Polizei rufen?

    #294191

    Vor dieser Art von Polizei, von der der Spiegel berichtet, ist Notwehr erlaubt.

    Der Spiegel berichtet auch „…Ob aber einzelne Szenen manipuliert wurden, oder was direkt vor Beginn der Aufnahme passierte – all das ist nicht mit Sicherheit zu sagen.“ Das die Gewalttäter und ihre Unterstützer die von den Chaoten ausgegangene Gewalt nun relativieren und natürlich Anderen (Polizei) die Schuld geben wollen, ist typisch für diese Szene und macht sie auch nicht glaubwürdiger.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Wochen, 1 Tag von  Porbitzer.
    #294194

    Du weißt doch, dass die Polizei so viele Festgenommene hat laufen lassene, weil man ihnen nichts nachweisen kann. Was ist da schon sicher?

    #294199

    Laufen lassen heißt nicht, dass nichts gegen die Betroffenen vorliegt. Nicht jeder Tatverdächtige wird zwangsläufig inhaftiert. Dazu müssten schon Haftgründe vorliegen.

    #294201

    Nicht jeder Tatverdächtige ist ein Täter und nicht jeder Polizist kein Tatverdächtiger.

    #294202

    Hat auch keiner behauptet.

    #294222

    Das bedeutet: Schweine gibt es überall.

    #294223

    Nein. Polizisten sind keine Schweine. Warum du das Wort „Schwein“ hier als Beschimpfung ins Spiel bringst, musst du aber an dieser Stelle nicht erläutern. Ich denke, dass die meisten user hier im Forum wissen, wie du tickst.

    #294227

    Hat auch keiner behauptet.

Ansicht von 24 Beiträgen - 251 bis 274 (von insgesamt 274)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.