Startseite Foren Halle (Saale) Proteste beim G20 Gipfel in Hamburg

Dieses Thema enthält 262 Antworten und 26 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von nix idee nix idee vor 41 Minuten.

Ansicht von 25 Beiträgen - 226 bis 250 (von insgesamt 263)
  • Autor
    Beiträge
  • #293178

    Ok, dann beschäftigen wir uns mit einem anderen völlig nebensächlichen Thema.
    Schau dir ein Bild an. Die optische Erscheinung spricht für sich. Die Dinger sind so gebaut, dass alle Schwachpunkte unter der großen Schutzhülle verschwinden. Oben ist eine Kanone drauf. Ein Panzer hat da nicht mehr viel mehr andere Eigenschaften.
    Ein Wasserwerfer LKW sähe für mich so auf die die Dinger vom Grünflächenamt, mit denen sie Blumen gießen. LKW, mit Tank hinten drauf, reine Funktion des Wasserwerfens.

    #293179

    Und immer mal bisschen aufpassen, was man so als neue These raushaut.

    „Um einen modernen Kampfpanzer zu stoppen braucht es sicher mehr als Glück.“

    Eine halbe Seite vorher reichte ein Molotowcocktail.

    #293191

    Und immer mal bisschen aufpassen, was man so als neue These raushaut.

    „Um einen modernen Kampfpanzer zu stoppen braucht es sicher mehr als Glück.“

    Eine halbe Seite vorher reichte ein Molotowcocktail.

    Wenn du das ernst meinst, dann bin ich schockiert welche intellektuellen Mängel du hast. Es tut mir echt Leid wenn du das ernst meinst.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Panzer

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kampfpanzer

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wasserwerfer_10000

    Aber ich vermute ich brauche für dich Grundschulbücher. Aber ich wollte deine Inklusion wirklich nicht gefährden. Wenn du noch Fragen hast, schreib sie einfach.

    #293192
    Profilbild von
    Anonym

    Sachliches Diskutieren gehört nicht zu deinen Stärken, nein? Was hängst du dich denn jetzt am Begriff Panzer auf? Nur weil die Entwicklung deine Argumentation bröckeln lässt?

    #293193

    Sachliches Diskutieren gehört nicht zu deinen Stärken, nein? Was hängst du dich denn jetzt am Begriff Panzer auf? Nur weil die Entwicklung deine Argumentation bröckeln lässt?

    Wo ist bewusstes oder eben vermutlich unbewusstes verdrehen der Aussagen Diskutieren? Alle Aussagen waren doch klar formuliert. Ein Wasserwerfer ist eben eher ein LKW und definitiv kein Panzer und ein Panzer ist nicht deckungsgleich mit einem Kampfpanzer. Keine Aussage von ihm war annähernd korrekt. Was soll ich denn noch machen? Am Ende bleiben nur zwei Möglichkeiten, entweder trollt jemand oder er meint es ernst und ist halt einfach nicht schlau. Wer solche Aussagen trifft, sollte zumindest ein Mindestmaß an Sorgfalt treffen und dies wenigstens durch kurze Internetrecherche verifizieren.

    Den Unterschied zwischen Kampfpanzer, Panzer und Wasserwerfer, sollte jeder Hauptschüler hinbekommen. Und wenn es dann doch am grundlegenden Wissen mangelt, könnte man sich mit provokanten Formulierungen zurück halten.

    #293194
    Profilbild von
    Anonym

    Wenn es dem Thema nicht dienlich ist, sollte man vielleicht überhaupt nicht Panzer und den Erscheinungsformen ins Spiel bringen. Wie du selbst schreibst ist das ja kein diskutieren.

    Jedenfalls sind deine vor ein Paar Tagen noch sehr eindeutigen Thesen inzwischen nicht mehr ganz so eindeutig. Vielleicht solltest du dich darauf konzentrieren.

    #293195

    Den Unterschied zwischen einem Panzer und einem Kampfpanzer hätte ich dann doch gern erläutert bekommen.

    #293196

    Gibt es eigentlich keine gepanzerten oder wenigstens schwer entflammbaren Wasserwerfer? Das würde ich mir patentieren lassen. Wenn man hier so einige Äußerungen liest, sind die gegenwärtigen Modelle so empfindlich wie ein rohes Ei.

    #293210

    BILD wettert weiter und meint nun, dass bestimmte linke Gruppierungen rechtsfreie Räume hätten. Kann mit mal jemand erklären, wie man sich einen rechtsfreien Raum vorstellen muss? Worauf bezieht sich das konkret?

    #293211

    Die Frage meinst Du jetzt nicht ernst, oder?

    Ein rechtsfreier Raum ist ein Raum, in dem ein Recht oder die Gesetze allgemein
    Entweder:
    Nicht gelten
    Oder dauerhaft nicht durchsetzbar sind.

    Für das Schanzenviertel trifft diese Definition sicher nicht zu, aber im Inneren eines Schwarzen Lochs im Weltall sicher schon.

    #293212

    Nehmen wir eine Hausbesetzung. Der Eigentümer kann einer Räumungsklage machen und die Zwangsvollstreckung betreiben. Wo ist da der rechtsfreie Raum?

    #293222

    Kommen wir bei aller Panzerdikussion (ob der nun brennbar ist, oder nicht) mal zurück zum Thema. Dass man im Schanzenviertel nicht eingegriffen hat, zeigt entweder, dass die Ordnungskräfte eines demokratischen Staates es nicht hinbekommen, einen vergleichsweise losen, weil begenzten „Aufstand“ einer handvoll Arschlöcher nicht in den Griff bekommen ( Ähnliche Bilder kennen von rechten Aktionen ja zur Genüge), oder ob es einen Befehl gab, nicht einzugreifen, wegen der paar Dachratten. Weil man empörende Bilder brauchte. Und da war der „Hinterhalt“ von ein paar Vollspackos die Begründung, dass mal eben die Staatsmacht kollabieren musste. Entweder ist die Öffentliche Sicherheit tatsächlich in Gefahr, oder man möchte gerne darüber in Talkshows diskutieren lassen .

    #293223

    Die Polizei hat auf die Polizeispitzel gewartet, die Pflastersteine streuen sollten. In der Rigaer Straße hat das doch auch geklappt.
    http://www.tagesspiegel.de/images/krawalle-in-der-rigaer-strasse/19945310/1-format43.jpg

    Und nein, es gibt keine brutalen Edelkrawalle. Ich kann Menschen nicht verstehen, die mal so, mal so reden.

    #293224

    Jetzt fordert der Innenminister Fußfesseln. Sehr kreativ!

    #293225

    Dass man im Schanzenviertel nicht eingegriffen hat, zeigt entweder, dass die Ordnungskräfte eines demokratischen Staates es nicht hinbekommen, einen vergleichsweise losen, weil begenzten „Aufstand“ einer handvoll Arschlöcher nicht in den Griff bekommen ( Ähnliche Bilder kennen von rechten Aktionen ja zur Genüge), oder ob es einen Befehl gab, nicht einzugreifen,

    es sieht wohl eher nach politischen Willen aus, so kann man es denn aus dem geleakten internem Polizeidokument heraus interpretieren:

    http://www.spiegel.de/panorama/g20-in-hamburg-internes-polizeipapier-bringt-olaf-scholz-in-bedraengnis-a-1157743.html

    #293228

    Ein paar Einblicke. Es wird etwas beleuchtet warum man nicht anderweitig in das Schanzenviertel kam und warum die Sonderkommands so lange brauchten.

    http://m.spiegel.de/panorama/justiz/a-1157603.html

    BILD wettert weiter und meint nun, dass bestimmte linke Gruppierungen rechtsfreie Räume hätten. Kann mit mal jemand erklären, wie man sich einen rechtsfreien Raum vorstellen muss? Worauf bezieht sich das konkret?

    Das sind „Räume“ wie die Rigaer Straße. Wo ohne SEK ud Krawall das Recht nicht mehr durchsetzen kann. In Halle ist das bei weitem noch nicht so weit ausgeprägt aber das VL war nicht nur einmal Rückzugsort von Gewalttätern.

    @HansimGlück
    Ach für dich die OSZE Definition:

    Der Begriff „Kampfpanzer“ bezeichnet ein gepanzertes Kampffahrzeug mit Eigenantrieb und hoher Feuerkraft – in erster Linie aus einer zur Bekämpfung von gepanzerten und anderen Zielen erforderlichen Panzerkanone mit hoher Mündungsgeschwindigkeit zum Schießen im direkten Richten -, das über eine große Geländegängigkeit und einen hohen Grad an Selbstschutz verfügt und das nicht in erster Linie für den Transport von Kampftruppen konstruiert und ausgerüstet ist. Solche gepanzerten Fahrzeuge dienen als Hauptwaffensysteme von Panzer- und sonstigen gepanzerten Truppen der Landstreitkräfte.
    Kampfpanzer sind gepanzerte Kettenkampffahrzeuge, deren Leergewicht mindestens 16,5 metrische Tonnen beträgt und die mit einer um 360 Grad seitlich schwenkbaren Kanone mit einem Mindestkaliber von 75 Millimetern ausgerüstet sind. Außerdem gelten alle gepanzerten Radkampffahrzeuge, die in Dienst gestellt werden und alle anderen oben genannten Kriterien erfüllen, ebenfalls als Kampfpanzer.

    Es gibt z.B.
    Kampfpanzer, Spürpanzer, Transportpanzer, Bergepanzer, Schützenpanzer, Panzerhaubitzen und Jagdpanzer

    http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/middleeast/iraq/1498969/Soldiers-tell-how-torrent-of-burning-petrol-poured-into-their-Warrior.html

    https://m.liveleak.com/view?i=bbd_1392754437

    Wie gesagt, google ist dein Freund. Wenn du willst können wir uns noch über moderne Kampfpanzer austauschen.

    #293229

    Ab wann beginnt eigentlich Vorteilsnahme?

    http://www.bild.de/news/inland/g20-gipfel/danke-polizei-52552884.bild.html

    Sind das die (echten) rechtsfreien Räume?

    #293233

    Du bist echt ne Granate, nix idee. 🙂

    Hier sind neben dem ganzen Ausweichen ein paar weiterverfolgungswerte Andeutungen drin.
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/g20-in-hamburg-wie-polizeichef-ralf-martin-meyer-den-einsatz-erklaert-a-1157603.html

    SPIEGEL: Es gibt mehrere Zugänge in die Sternschanze, warum sind Sie nicht von einer anderen Seite vorgerückt?
    Meyer: Das haben wir probiert. Es ging nicht, die Einheit wurde massiv, auch von erhöhten Positionen aus, angegriffen und musste sich zurückziehen.

    Das hören wir jetzt zum ersten Mal, eine Woche danach. Wurde anscheinend sonst von niemand beobachtet. Die eine? Einheit?
    Klingt immer noch so, als ob wir damals als Gruppe im Grundwehrdienst mehr von Taktik drauf hatten.

    Sonst kommen jetzt schon wieder die träumerischen Ablenkungsnummern,

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-07/g20-proteste-thomas-de-maiziere-fordert-fussfesseln

    oder darunter hübsch abgetarnt das „alles ist in Ordnung.“

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-07/verteidigungsministerium-bundeswehr-zahl-der-beschwerden-gestiegen

    Da fühlen sich die, die sich nun endlich getraut haben, etwas zu melden, sicher total ernst genommen.

    #293234

    „Der Schutz und die Sicherheit der Gäste haben höchste Priorität“, heißt es im „Rahmenbefehl“ der Besonderen Aufbauorganisation „Michel“ zum Polizeieinsatz rund um den Gipfel in Hamburg, der am vergangenen Wochenende begleitet von massiven Ausschreitungen stattfand. “
    Was ist denn daran falsch?
    Das ist eine Formulierung, wie sie jeder gebrauchen würde. Nur Böswillige, die sich etwas aus den Fingern saugen, lesen daraus, dass denen die Stadt aber sowas von egal ist.

    #293235

    Sinnerfassendes Lesen ist offenbar nicht deine Stärke. Da steht nichts von Sicherheit der Demonstranten.

    #293240

    Was ist denn daran falsch?

    Schaue bitte nie einen Krimi an. Ich meine wirklich nie.
    Wenn dort nämlich jemand sagt, „Ich mache dich kalt!“, hältst du das wahrscheinlich für eine Einladung zum Eis essen.

    Ansonsten ist bei solchen Papieren immer auch wichtig was nicht drinnen steht.
    (Gerade angesichts der sich bereits abzeichnenden Ereignisse)

    #293241

    Ansonsten ist bei solchen Papieren immer auch wichtig was nicht drinnen steht.

    You made my day.

    #293244

    Ab wann beginnt eigentlich Vorteilsnahme?

    Du hast Probleme… Solange der Dienstherr dem zustimmmt gibt es keine Probleme. Vielleicht solltest du, SfK dir vielleicht mal Gedanken machen, was der konkrete Vorteil des Vorteilsgeber sein könnte, damit die Geschichte, die du konstruieren möchtest, rund wird!

    #293245
    Profilbild von teu
    teu

    Der Innenminister dieses Landes fordert inzwischen, dass bei künftigen Demonstrationen, Demonstranten im vorhinein Fußfesseln angelegt werden können.
    Im Moment wird es so sein, dass es nicht genügend Fußfesseln gibt.
    Als Zwischenlösung, würde ich vorschlagen, Konzentrationslager wie Buchenwald wieder zu aktivieren.
    Ob man nun Juden oder Linke verbrennt, dürfte einen Hugenotten doch egal sein.
    Ich weiß. Böse formuliert.
    Aber genau dahin gehts.

    #293246

    @porbitzer

    Eine Genehmigung ist nicht bekannt. Im Übrigen lies doch im Artikel, was die Deutsche Bahn verspricht. Und nur zur Klarheit: die Vorteilsannahme muss keinen Bezug zu einer konkreten Diensthandlung haben.

Ansicht von 25 Beiträgen - 226 bis 250 (von insgesamt 263)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.