Unendlicher Globus

13. Dezember 2016 | Wirtschaft | 16 Kommentare

Die City Gemeinschaft Halle wendet sich mit folgenden Schreiben an die Stadträte anläßlich der morgigen Stadtratssitzung:

Die City Gemeinschaft und dessen Mitglieder sprechen sich gegen die Umnutzung des ehemaligen Hela Baumarktgeländes in der Dieselstraße in eine innenstadtrelevante Einzelhandelsfläche aus.

Die Entscheidung des Ausschusses für Planungsangelegenheiten stößt bei der City Gemeinschaft Halle auf Unverständnis. Das Einzelhandels- und Zentren- Konzept der Stadt Halle sieht keine weiteren innenstadtrelevanten Ansiedlungen außerhalb der festgelegten Standorte vor.

Die City Gemeinschaft befürchtet durch eine Flächennutzungsänderung, die Aufweichung der Einzelhandelskonzeption, den Verlust an Gewerbeflächen und damit die Schaffung eines Präzedenzfalles.

Wir geben weiterhin zu bedenken, dass im Falle des Globus Neubaus, am verbleibenden alten Standort, sich ein zusätzlicher Wettbewerber mit voraussichtlich weiteren innenstadtrelevanten Sortimenten ansiedeln und somit durch den Globus Neubau mindestens 8.570 qm neue zusätzliche Einzelhandelsfläche an gemäß EHuZK nicht integriertem Standort entstehen könnte.

Print Friendly

Startseite Foren Unendlicher Globus

Dieses Thema enthält 16 Antworten und 12 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von hei-wu hei-wu vor 6 Monate, 1 Woche.

Ansicht von 17 Beiträgen - 1 bis 17 (von insgesamt 17)
  • Autor
    Beiträge
  • #277316

    Die City Gemeinschaft Halle wendet sich mit folgenden Schreiben an die Stadträte anläßlich der morgigen Stadtratssitzung: Die City Gemeinschaft und de
    [Der komplette Artikel: Unendlicher Globus]

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #277317

    Erstaunlich, wie massiv hier von allen Seiten versucht wird, auf die Entscheidungsfindung der Stadträte einzuwirken. Weniger wäre eindeutig mehr!
    Und was das Einzelhandel-und Zentrenkonzept angeht, so steht das sowieso zur Überarbeitung an und war in den letzten Standortentscheidungen selten entscheidungsbestimmend, will sagen, es hat sich niemand mehr dran gehalten. Mal abgesehen davon, dass auch Globus ein Verarmungsszenario bemüht, gibt es keinen Plan B nach deren Aussage. Wenn es also nicht klappt mit dem neuen Standort, dann war es das für Globus. Wieviel Arbeitsplätze dann verloren gehen, dürfte man bei der Abwägung ebenfalls ins Kalkül ziehen.

    #277318

    Nach welchen rechtlichen Kriterien hat der Stadtrat zu entscheiden?

    #277319

    Das sich die City Gemeinschaft für diese Stadt engagiert, ist weder neu noch erstaunlich, sondern begrüßenswert!
    Wenn es mit dem Standort nicht klappt, gibt es immernoch die Möglichkeit des ehemaligen Ammendorfer Depot.

    #277320

    Nach meinem Politikverständnis sollen Politiker wie Stadträte weitsichtige und vernünftige Entscheidungen treffen, dabei auch die Anliegen der Bürger vertreten. Zur Meinungsbildung vor Entscheidungen könnte es beitragen, möglichst viele Facetten und Stimmen zu erfassen.

    #277321

    Im Prinzip haben wir doch Fakten, Globus hat ein eigenes Grundstück auf dem ist Einzelhandel erlaubt, zwar in der Form das es Baumarkt war aber es ist im Plan als Handelsfläche deklariert. Es gibt in direkter Nähe schon zwei Diskounter, andere Konzepte als Globus. Globus ist Vollsortimenter das sind Lidl und ich glaub das ist ein Roter Netto nicht. Der nächste Vollsortimenter ist Kaufland im Südstadtring oder E Center Merseburger Strasse oder noch eins auf der Silberhöhe. Die ganze Diskussion von Seiten des HEP ist klar, es geht ein Großmieter der sehr viel mehr Fläche belegt hat als er eigentlich braucht und das es schwer sein wird die 16000m2 wieder an einen Mieter zu bringen. Ich denke das Globus sich ähnlich aufstellen möchte wie sie es in Leipzig Seehausen im Sachsenpark getan haben. Das sich mit den verändernden Wohn und Siedlungskonzepten auch die Handelskonzepte ändern müssen sollte klar sein. Handel ist Wandel und Konkurenz belebt das Geschäfft. Und den ersten Fingerzeig hatte das HEP doch schon als sie den Fressnapf in die Dieselstrasse haben ziehen lassen.

    #277322

    Wer wirklich glaubt, neue Lebensmittelmärkte schaffen mehr oder neue Arbeitsplätze, der gehe durch die Straßen und schaue sich die ganzen aufgegebenen Geschäfte an.
    Der erwirtschaftbare Umsatz gemessen an der Anzahl der Mägen bleibt wohl ziemlich gleich, es sei denn, wir schmeißen alle mehr weg.
    Da früher in kleineren Geschäften gemessen an der Fläche mehr Menschen arbeiteten, als heute im Niedriglohnsektor beim Discounter, will ich sogar anzweifeln ob mit den permanenten Verkaufsflächenanstieg überhaupt so viel mehr Arbeitsplätze geschaffen wurden.
    Aber sich hinter Phantomarbeitsplätzen zu verstecken, macht sich natürlich immer leicht.
    Schön, dass sie öffentlich sagen, dass sie sich nicht an das Einzelhandelskonzept halten, welches der Stadtrat selbst beschlossen hat. Danke.

    #277323

    Das Einzelhandelskonzept der Stadt Halle ist 2013 beschlossen worden, keine Ahnung wie lange davor daran gearbeitet wurde, denke mal locker 2 oder 3 Jahre. Also hat man 2013 etwas beschlossen was im Prinzip schon veraltet war. Und selbst wenn die Stadt hat sich in den 3 Jahren weiter entwickelt und dieses Einzelhandelskozept muss auch weiter an die Gegebenheiten angepasst werden. Stur drauf pochen hilft keinem. Hier ist es jetzt der Wunsch eines Betreibers auf seinem eigenen Grundstück ein für Ihn auf lange Sicht passendes Objekt zu errichten wo ist das Problem. Bei Verweigerungstaktik wird Globus Halle den Rücken kehren weil wie man so schön sagt ist der Krug zwischen Globus und dem HEP scheinbar zerbrochen, im Ergebnis bliebe die weiter vor sich hin verfallende Ruine in der Dieselstrasse.

    #277324

    @HansimGlück ich habe nicht behauptet, ich selbst wäre dem Einzelhandel-und Zentrenkonzept nicht gefolgt. Ich hätte auch nicht gedacht, dass ich@McPoldy mal recht geben könnte, aber seine Statements zu diesem Thema klingen für meine Ohren vernünftig.

    #277325

    Der Logik folgend, darf ich, wenn ich ein Grundstück besitze, dort alles machen.
    Das kann so nicht ganz richtig sein, oder?

    #277326

    „hat sich niemand mehr dran gehalten“.

    #277341

    Beschlüsse sind Mehrheitsentscheidungen. Wenn ein Konzept sich überlebt hat, muss es neu konzipiert werden. Es geht überhaupt nicht darum, dass einer auf einem Grundstück machen darf, was er will. Bei der Globusentscheidung ist mehr zu bedenken, als der Wille eines Einzelnen. Die Räte sind sich ihrer Verantwortung durchaus bewusst.

    #277342

    Globus könnte auch komplett ohne Ersatz kündigen, alle Mitarbeiter auf die Straße setzen und warten, warten, warten und mal anfragen, ob sie Arbeitsplätze auf ihrem Grundstück Dieselstr. schaffen darf.
    Was wird passieren?

    #277357

    Ich glaube, um die Arbeitsplätze bei Globus im HEP muss man sich keine Sorgen machen. Der Nachfolger wird die qualifizierten Leute mit Kusshand übernehmen.

    #277372

    Ich glaube, um die Arbeitsplätze bei Globus im HEP muss man sich keine Sorgen machen. Der Nachfolger wird die qualifizierten Leute mit Kusshand übernehmen.

    Welcher Nachfolger? Die HEP-Betreiber sind ja selbst offensichtlich nicht sonderlich zuversichtlich. Die Immobilie scheint ja in einem unterirdischen Zustand zu sein. Nach den ganzen Reaktionen zu urteilen, macht Globus alles richtig.

    #277381

    also hat man 2013 etwas beschlossen was im Prinzip schon veraltet war.

    Schaue ich im Konzept zum Standort HEP sehe ich in der Aufzählung Baby1One. Mein Gott, die gibt es doch dort seit Jahren nciht mehr.

    Selbst LIDL ist vor Jahren von dort (an die Dieselstraße?) gezogen.

    Man könnte lt. Konzept (S. 125) ja für den Bereich Südstadt entgegenhalten, dass im Bereich Ottostraße ja ein Lebensmitteldiscounter > 800 m² angeführt wird, den es ja auch bereits seits geraumer Zeit nicht mehr gibt.

    Sollte das HEP nicht einmal tatsächlich potentielle Nachmieter für Globus benennen können, bin ich der Meinung, dass die dort freiwerdenden Verkaufsflächen sich an den Standort Dieselstraße verlagern. Ich bin der Meinung, dass das HEP über vielerlei bauliche Mängel verfügt, welch nie in den Griff bekommen wurden, wie: Wassereinbrüche, statische Probleme von Mauern (Rampen zu den Parkdecks bzw. zur Einfahrt Tiefgarage), etc.

    Ich denke, man war den „grünen Wiesen“ immer abgeneigt? Und das HEP ist im Grunde nichts anderes. Globus würde am Standort Dieselstraße viel einfacher für den Einzugsbereich Damaschkestraße/Merseburger Straße erreichbar sein.
    Und zitiere ich auf Seite 120: „…Die Ausstrahlungskraft des Einzelhandels im Stadtbezirk Süd wird durch die einzelhandelsrelevante
    Zentralitätskennziffer von 0,83 abgebildet. Diese wird durch das Verhältnis von Einzelhandelsumsatz und vorhandenem Nachfragevolumen (Kaufkraftpotenzial) berechnet. Dieser vergleichsweise niedrige Wert weist darauf hin, dass ein Teil der lokalen einzelhandelsrelevanten
    Kaufkraft an Standorte außerhalb des Stadtbezirks abfließt. Bis auf den Bereich der Grundversorgung sowie im Sortimentsbereich GPK / Haushaltswaren liegt die Strahlkraft des Einzelhandels z.T. deutlich unter dem Durchschnittwert von 1. Die niedrigen Zentralitätskennziffern
    insbesondere in der mittelfristigen Bedarfsstufe resultieren aus dem niedrigen Verkaufsflächenangebot, dass sich im Wesentlichen auf das Nebenzentrum Südstadt konzentriert und darüber hinaus überwiegend aus nahversorgungsrelevanten Angeboten besteht.

    Niedriges Verkaufsflächenangebot, Abfluss von Kaufkraft in andere Stadtteile, niedrige Kennziffern weisen im Grunde eine absolute Aufwertung des Bereiches Süd im zitierten Bereich aus, falls Globus dort bauen dürfte!

    #277397

    Nun hat der Stadtrat den Weg frei gemacht. Andere Entscheidungen hätte ich mir schlecht vorstellen können. Ein Einzelhandelskonzept darf nicht dazu führen, dass Immobolienunternehmen einseitig protegiert werden. HEP hätte sonst, mit dem Segen der Politik, weiter beliebig Mieten für seine abgewirtschaftete Immobilie verlangen können.

Ansicht von 17 Beiträgen - 1 bis 17 (von insgesamt 17)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.