Kommunen im Land erhöhen Gewerbesteuer

9. August 2017 | Wirtschaft | 1 Kommentar

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum haben 25 Kommunen mit einheitlichem Hebesatz höhere Gewerbesteuerhebesätze im Jahr 2017 festgesetzt. Die Steigerungen lagen zwischen 3 und 60 Prozentpunkten. Der Hebesatz der kreisfreien Städte bleibt unverändert.

Wie das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt mitteilte, hat die Stadt Wolmirstedt mit einem Hebesatz von 343 (plus 3 Prozentpunkte) eine Angleichung an den Landesdurchschnittshebesatz aus dem Realsteuervergleich 2015 vorgenommen. Ein um 60 Prozentpunkte höherer Hebesatz (alt: 320 %) zur Versteuerung der Einnahmen aus Gewerbesteuer wurde in der Stadt Gräfenhainichen festgesetzt. Bei den 3 kreisfreien Städten blieb der Hebesatz seit 2011 konstant bei einheitlich 450 Prozent.

(StaLa-LSA

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben