Erwerbstätigkeit in Sachsen-Anhalt im Jahr 2016 gestiegen

26. Januar 2017 | Wirtschaft | Keine Kommentare

Im Jahresdurchschnitt 2016 gab es nach ersten vorläufigen Berechnungen in Sachsen-Anhalt 1,005 Millionen Erwerbstätige. Das waren 1 100 Personen oder 0,1 Prozent mehr als im Vorjahr.   Wie das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt mitteilte, erhöhte sich dabei nur die Arbeitnehmerzahl, während die Zahl der Selbstständigen und mithelfenden Familienangehörigen  rückläufig war. Der Anstieg bei den Arbeitnehmern beruhte auf der Zunahme der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung (+ 0,9 %). Die marginale Beschäftigung nahm dagegen ab.

In Deutschland stieg die Erwerbstätigenzahl im Jahr 2016 um 429 000 Personen oder 1,0 Prozent auf 43,5 Millionen Personen und erreichte damit wieder einen neuen Höchststand. Der Anstieg fiel in den alten Bundesländern (ohne Berlin) mit 1,0 Prozent höher aus als in den neuen Bundesländern (ohne Berlin) mit 0,6 Prozent. Bis auf marginale Rückgänge in Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen konnten alle Bundesländer eine Zunahme verzeichnen. Den höchsten Anstieg erreichte Berlin mit 2,5 Prozent.

Die Erwerbstätigkeit entwickelte sich in den Wirtschaftsbereichen Sachsen-Anhalts unterschiedlich. Während im Bereich Land- und Forstwirtschaft, Fischerei (+ 2,6 %) und in den Dienstleistungsbereichen (+ 0,4 %) ein Zuwachs zu beobachten war, verzeichnete das Produzierende Gewerbe (- 1,0 %) einen Rückgang.

(StaLA LSA)

 

 

Print Friendly

Kommentar schreiben