Erweiterungsbau am DHL Luftfrachtdrehkreuz Leipzig-Halle offiziell in Betrieb genommen

20. November 2014 | Wirtschaft | Keine Kommentare

Die Posttochter DHL wächst weiter. Am Donnerstag wurde am Flughafen Leipzig-Halle ein Erweiterungsbau in Betrieb genommen. 150 Millionen Euro wurden investiert.
Innenaufnahme Warehouse
Durch die Erweiterung steigt die Bearbeitungskapazität um mehr als 50 Prozent auf 150.000 Express-Sendungen pro Stunde. Laut DHL werden bis zu 400 neue Arbeitsplätze entstehen, davon sind bereits jetzt schon mehr als 200 besetzt. Derzeit arbeiten rund 3.800 Menschen am Air Hub Leipzig. Insgesamt hat DHL dann seit dem Start im Jahr 2008 rund 510 Millionen Euro in den Standort investiert.

Gebaut wurde unter anderem Sortierhalle von ca. 40.000m² neben der bestehenden. Das erste Drittel davon ist nunmehr fertig gestellt. Insgesamt entspricht das ungefähr einer Verdopplung der bisherigen Grundfläche. Dadurch ist laut DHL eine effizientere Arbeit möglich, und die Gebäudehülle wirkt als zusätzlicher Schallschutz am Südrand des Air Hub. Ein weiteres Sortiersystem wird installiert, ein neuer LKW-Parkplatz errichtet und die Büroflächen werden um 4.000m² erweitert.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben