Bei Amazon in Leipzig wird heute weitergestreikt!

7. Januar 2017 | Wirtschaft | Keine Kommentare

Amazon Beschäftigte verlassen am Samstag, den 7.1.2017 ab 9:00 Uhr den Betrieb – Streik heute bis zum Ende der Spätschicht 23:30 h.

„Wir werden auch 2017 bei Amazon nicht locker lassen. Wir wollen gute und branchenübliche tarifliche Regelungen für die Amazon Beschäftigten. Deswegen rufen wir heute bei Amazon in Leipzig erneut zum Streik auf“, so ver.di Fachbereichsleiter für den Handel, Jörg Lauenroth-Mago.

Schon am Freitag, den 6.1.2017, hatte ver.di unter der Überschrift „Das alte Jahr ist vorbei, die Streiks gehen weiter“ zum Streik aufgerufen. An dem Streik hatten sich am Freitag trotz klirrender Kälte 400 Amazon Beschäftigte beteiligt.

„Die Stimmung war gut, der Streik hat Wirkung gezeigt. Neben Baden-Württemberg und Bayern war der 6. Januar auch in Polen Feiertag. Das hin und her Verschieben der Aufträge hat nicht funktioniert“, so Streikleiter Thomas Schneider.

„Der Streik an einem Samstag ist eine besondere Kritik an der Ausdehnung der Arbeitszeit auf den Samstag. Immer mehr Kolleginnen und Kollegen müssen am Samstag bei Amazon arbeiten und das soll weiter ausgedehnt werden. Ich halte Samstagarbeit bei einem Online-Händler für nicht notwendig. Wichtiger wäre ein freies Wochenende um zu relaxen und die Zeit mit der Familie oder Freunden zu verbringen“, so Lauenroth-Mago. „Gute Arbeitszeiten, freie Wochenenden wären ein guter Beitrag für gesundheitsförderliche Arbeitsbedingungen.“

ver.di fordert die Anwendung des Tarifvertrages für den Einzel- und Versandhandel auch beim online-Riesen Amazon.

„1.033 Euro Weihnachtsgeld, 1.096 Euro Urlaubsgeld, eine 38 Stundenwoche und 6 Wochen Urlaub sind in der Branche üblich. Das wollen wir auch für die Beschäftigten bei Amazon durchsetzen“, so Lauenroth-Mago.

Amazon verweigert die Aufnahme von Tarifverhandlungen. Der Online-Händler hat aber auf Grund der Streiks in den letzten drei Jahren die Gehälter und Löhne immer wieder etwas erhöht, zuletzt im September 2016. Amazon zahlt kein Urlaubsgeld und gewährt nur 28 Arbeitstage Urlaub.

Print Friendly

Kommentar schreiben