Straftatengefahr in Halle bei 1 zu 10

12. Mai 2013 | Vermischtes | Keine Kommentare

In Halle (Saale) liegt die Gefahr, Opfer einer Straftat zu werden, bei 1 zu 10. Demnach entfielen auf die Saalestadt im vergangenen Jahr laut Polizeilicher Kriminalstatistik 11.065 Taten auf 100.000 Einwohner.

In dem Papier, das Innenminister Hans-Peter Friedrich am Mittwoch vorstellen will, liegt laut Zeitung „Die Welt“ Halle im Mittelfeld. Negativ-Spitzenreiter ist Berlin mit 14.144 Straftaten pro 100.000 Einwohner. Leipzig ist mit 12.985 Straftaten je 100.000 Bewohner ostdeutscher Negativ-Spitzenreiter. Die sicherste deutsche Großstadt ist wie in den vergangenen Jahren München mit 7.153 Straftaten pro 100.000 Einwohner.

Insgesamt gab es in Halle (Saale) im vergangenen Jahr 23.634 Straftaten, 320 weniger als ein Jahr davor. Aufgeklärt wurden 55 Prozent davon. Mit 9.211 Fällen entfiel der größte Teil auf Diebstähle, 2.559 Mal kam es zu Körperverletzungen. 415 Drogendelikte wurden erfasst.

Die Polizeimeldungen der letzten Tagen lesen Sie hier

Print Friendly

Kommentar schreiben