Entwarnung nach verdächtigem Brief im Postverteilzentrum: fast fünfzig Personen kamen kurzzeitig in Quarantäne

24. März 2017 | Vermischtes | Keine Kommentare

Am Donnerstag gegen 20.25 Uhr wurde im Postverteilungszentrum Hohenthurm ein Brief mit einer verdächtigen Substanz festgestellt. Fünf Mitarbeiter kamen direkt mit dem Brief in Kontakt, weitere Kollegen anschließend mit diesen Mitarbeitern. Insgesamt wurden knapp fünfzig Personen separiert bzw.in Quarantäne genommen. Polizei und Feuerwehr prüfen derzeit den Inhalt des Briefes sowie dessen Herkunft.

Wenige Minuten nach Versand der Pressemitteilung wurde Entwarnung gegeben. In dem Brief befand sich keine gefährliche Substanz. Die Separierung der Mitarbeiter des Postverteilungszentrums wurde umgehend aufgehoben. Die Ermittlungen dauern an.

(Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd)

Print Friendly

Kommentar schreiben