Das weiße Haus von Halle: Leopoldina bietet im Juni wieder Führungen an

6. Juni 2014 | Vermischtes | Keine Kommentare

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina bietet Termine zu kunst- und architekturhistorischen Führungen durch ihr Hauptgebäude auf dem halleschen Jägerberg an.

LeopoldinaDas Gelände wurde im 16. Jahrhundert als Wall der Moritzburg aufgeschüttet. 1792 erwarb die Freimaurerloge „Zu den Drei Degen“ das Grundstück und baute dort ein Logenhaus. Das Gebäude wurde mehrfach umgebaut, unterschiedliche Baustile bestehen noch heute nebeneinander und zeugen vom Zeitgeist der verschiedenen Epochen. Die Leopoldina erwarb das zehn Jahre lang leer stehende Haus 2009. In knapp zwei Jahren wurde das Gebäude nach historischem Vorbild nach den Vorgaben des Denkmalschutzes saniert.

Leopoldina2Karten für die Führungen können für 6,50 Euro, ermäßigt 5 Euro für Rentner und Inhaber des Halle-Passes, an der Besucherkasse der Stiftung Moritzburg – Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt, Friedemann-Bach-Platz 5 (gegenüber der Leopoldina), erworben werden. Die Kasse hat dienstags bis sonntags, 10 bis 18 Uhr, geöffnet.

An den Führungen können jeweils 30 Personen teilnehmen. Sie dauern rund 1,5 Stunden und werden von einer Kunsthistorikerin durchgeführt. Treffpunkt für die Führungen ist der Hof der Moritzburg.

Die öffentlichen Führungen im Monat Juni werden zu folgenden Terminen angeboten:

Sonntag 08. Juni 2014 11:00 Uhr & 12:30 Uhr
Dienstag, 10. Juni 2014 17:00 Uhr
Samstag, 14. Juni 2014 11:00 Uhr & 12:30 Uhr

Print Friendly

Kommentar schreiben