STAMPS@womeninjazz.world – Briefmarkenausstellung von Manfred Gorol

2. April 2016 | Veranstaltungen | Keine Kommentare

Natürlich kann man Briefmarken für sich alleine sammeln. Richtigen Philatelist/innen bereitet es jedoch mehr Spaß, ihr Hobby gemeinsam mit anderen Sammlerfreund/innen zu betreiben und ihre Sammelerfolge in Ausstellungen zu präsentieren. Dies ist umso wichtiger, wenn man sich für ein Thema interessiert, für das es keine Kataloge oder vorgefertigte Einsteckalben gibt und das in der philatelistischen Presse nur ganz am Rande behandelt wird.

Musik auf Briefmarken ist für viele Philatelisten ein besonders interessantes Sammelgebiet. Oper und Operette, Musical, Ballett, Klassik, Jazz, Rock und Pop, Film- oder Volksmusik, Musikerpersönlichkeiten und Orchester, Musikinstrumente, Festspiele, Tanz oder Noten – kaum ein anderes Sammelgebiet bietet eine solche Vielfalt an Themen und Motiven auf Briefmarken, Stempeln und Ganzsachen aus allen Ländern der Erde. Musik und Briefmarkensammeln haben eine entscheidende Gemeinsamkeit: Beides macht gemeinsam mehr Spaß.

Um dieses Hobby intensiv zu pflegen, hat sich vor über 50 Jahren die „Motivgruppe Musik“ innerhalb des Bundes Deutscher Philatelisten e. V. gegründet. Der Hallenser Philatelist MANFRED GOROL ist Mitglied dieser Vereinigung. Speziell für das 11. Festival WOMEN IN JAZZ hat er nun die Ausstellung „STAMPS@womeninjazz.world“ konzipiert, die sich ausschließlich mit Interpretinnen des Jazz und seiner Spielarten auf Briefmarken beschäftigt. In der Markenvielfalt der verschiedenen Länder zeigt diese Präsentation die unterschiedlichsten Stile in der Entwicklung des Jazz. Die Ausstellung beinhaltet zwölf Rahmen mit etwa 140 Blatt, auf denen Darstellungen von über 90 Jazzmusikerinnen auf Briefmarken, Kleinbögen und Blöcken aus über 80 Ländern zu sehen sind.

Die Vernissage findet am Montag, den 4. April 2016, in der Saalesparkasse Halle (Filiale Rathausstr. 5) statt. Während des Festivals ist die Ausstellung im Konzertfoyer der OPER HALLE zu erleben. In Vorbereitung auf das Festival „Women in Jazz“ bietet die Ausstellung der Sammlung von Manfred Gorol viele interessante Einblicke in die Welt der Jazzmusikerinnen, die auf Briefmarken verewigt wurden. Um ca. 15:00 Uhr wird die Ausstellung mit einem musikalischen Beitrag des Duos Almuth Schulz (Piano) und Volkhard Brock (Saxofon) offiziell eröffnet.

Eintritt frei.

http://www.philatelisten-sachsen-anhalt.de

http://www.womeninjazz.de/Flyer_2016.pdf

Print Friendly

Kommentar schreiben