In Dölauer Heide wird wieder mit schwerem Gerät ausgeholzt

6. Februar 2017 | Umwelt + Verkehr | 2 Kommentare

Wie die Stadt Halle mitteilt, beginnen in dieser Woche wieder schwere Waldarbeiten in der Dölauer Heide. Sie sollen der Förderung und Erhöhung des Laubwaldanteils in der Dölauer Heide dienen. Dazu werden eng stehende Kiefern und Roteichen entfernt, und Bäume mit geschädigten Kronen ausgeholzt. Betroffen ist der Bereich zwischen Heidefriedhof und Asphaltstraße, die Arbeiten sollen bis zum 13. April 2017 andauern. Dabei wird wieder schweres Gerät eingesetzt: so soll wieder die Holzerntemaschine „Harvester“ zum Einsatz. Der dadurch verursachte Flurschaden war in der Vergangenheit schon mehrfach in die Kritik geraten.

Auch im Bereich Schülershof wird ausgeholzt. Die Arbeiten dienen der Vorbereitung zur Neugestaltung des Areals mit Hochbeeten und Sitzgelegenheiten, die im Herbst beginnt. Ersatzpflanzungen im Bereich Schülerhof werden bis Ende 2018 vorgenommen.

Print Friendly
2 Kommentare
  1. Profilbild von Elfriede
  2. Profilbild von Kenia

Kommentar schreiben