HAVAG-Fahrplanwechsel: das ändert sich alles am 19. Dezember

8. Dezember 2016 | Umwelt + Verkehr | 1 Kommentar

Mitte Dezember gehen die Arbeiten im Knoten Berliner Straße/Paracelsusstraße am Steintor planmäßig zu Ende und die neuen Gleise im Böllberger Weg werden freigegeben.  Das ist Anlass für die HAVAG, grundsätzliche Fahrplanänder7ungen durchzuführen. Einige Linienverkehre werden wieder aufgenommen. Allerdings sind die Bauarbeiten am Steintor noch immer nicht zu Ende, das soll erst  im Frühjahr 2017 soweit sein.

Und auf weitere Störungen muss sich der leidgeprüfte HAVAG-Kunde einstellen. Bauarbeiten am Gimritzer Damm werden den dortigen Straßenbahnverkehr lahmlegen. An der  Veszpremer Straße/Südstadtring wird weiter gebaut, hier kommt ein Schienenersatzverlehr zum Einsatz.

Im Einzelnen:

Mit Freigabe der Streckenabschnitte Am Steintor – Frohe Zukunft, Am Steintor – Berliner Straße, Rannischer Platz – Böllberg – Südstadt, der weiteren Bauarbeiten in der Ludwig-Wucher-Straße und Veszpremer Straße/Südstadtring sowie der Baustelle in der Brachwitzer Straße erfolgen am 19. Dezember Linienänderungen und Fahrplananpassungen. Baustellenbedingte Änderungen gelten für die Linien 1 | SEV 61 | 12 |12E | 35 und 95.

Bauarbeiten Am Steintor

Die Bauarbeiten am Steintor werden bis auf den Bauabschnitt eingangs der Ludwig-Wucherer-Straße abgeschlossen. Die Linie 1 fährt wieder bis zur Endstelle Frohe Zukunft. Der Linienverkehr in die Berliner Straße ist für die Linien 10, 27 und 91 wieder freigegeben. Für den Straßenbahnverkehr bleibt der Abschnitt Am Steintor – Lessingstraße unterbrochen. Die Linie 12E wird zwischen den Haltestellen Reileck und Am Steintor/Ludwig-Wucherer-Straße eingesetzt, die Linie 12 wird über die Große Ulrichstraße und Große Steinstraße zum Steintor umgeleitet und endet am Hauptbahnhof. Am Reileck bestehen kurze Übergangszeiten zwischen den Linien 12 und 12E. Der bequeme Umstieg wird an den Haltestellen in der Reilstraße gewährt.

Bauarbeiten Dessauer Straße/Erster Bauabschnitt
Der erste Bauabschnitt in der Dessauer Straße zwischen B 100 und Landrain wird freigegeben. Errichtet wurden drei barrierefreie Haltestellen und neue Gleisanlagen.

Bauarbeiten in der Veszpremer Straße/Südstadtring
Die Bauarbeiten in der Veszpremer Straße/Südstadtring werden fortgesetzt. Als Ersatz der Linie 1 im Abschnitt Südstadt – Veszpremer Straße wird der Schienenersatzverkehr SEV 61 eingerichtet. Dieser verkehrt zwischen den Haltestellen Wörmlitz/Südstadt und Freyburger Straße.

Bauarbeiten in der Brachwitzer Straße
Aufgrund von Tiefbauarbeiten ist die Brachwitzer Straße zwischen der Einmündung Binnenhafenstraße und Magdeburger Chaussee gesperrt. Die Linie 35 wird umgeleitet, die Haltestelle Heizkraftwerk kann nicht bedient werden.

Freigabe Böllberger Weg
Die Gleisanlagen und Haltestellen im Abschnitt Böllberger Weg Nord werden fertig gestellt und am 19. Dezember 2016 wird die Strecke für den Straßenbahnverkehr freigegeben. Die Linie 1 fährt wieder von der Frohen Zukunft über den Rannischen Platz durch den Böllberg Weg und endet an der Ersatzhaltestelle Südstadt am Baubeginn Vorhaben Veszpremer Straße/Südstadtring. Die Linie 16 kommt wieder bis zur Endstelle Böllberg zum Einsatz.

Änderungen im Tagesverkehr auf einen Blick
Tram 1 Frohe Zukunft – Am Steintor – Marktplatz – Rannischer Platz – Böllberg – Südstadt
Bus 35 Trotha – (mit Umleitung über Magdeburger Chaussee) Binnenhafenstraße – Brachwitzer Straße – Franzigmark

Zusatzlinien (SEV) im Tages- und Nachtverkehr
SEV 61 (Wörmlitz-) Südstadt – S-Bahnhof Südstadt – Veszpremer Straße – Freyburger Straße

Änderungen im Nachtverkehr
Tram 95 Trotha – Reileck – Marktplatz – Vogelweide – Ammendorf

Busnetz in Halles Süden und Osten wird neu gestaltet

In den letzten Jahren haben sich die Verkehrsströme und das Verkehrsverhalten verändert. Deshalb wird zum Fahrplanwechsel das Busnetz neu gestaltet. Die Buslinien 23 | 28 | 30 | 31 und 43 erhalten eine neue Linienführung bzw. werden neu eingesetzt. Die Anschlüsse zwischen Straßenbahn und Bus werden verändert, Warte- und Umsteigezeiten reduziert. Die Buslinie 26 fährt wie bisher von der Diesterwegstraße zum S-Bahnhof Halle Messe. Eine Verbesserung soll der neue ganztägige Viertelstundentakt von Montag bis Freitag darstellen, der durch die Verknüpfung mit Fahrten der Linie 43 im Bereich Damaschkestraße zum Einkaufspark HEP eingerichtet wird. Auf diesen Fahrten braucht nicht umgestiegen werden.

Die Buslinie 30 fährt auf dem Weg zum Hauptbahnhof die neuen Haltestellen Heinrich-Schütz-Straße und Thüringer Straße an. Es folgen die Haltestellen Raffineriestraße und R.-E.-Weise-Straße, an denen ehemals die Linie 43 verkehrte. Zwischen den Haltestellen Büschdorf und Franz-Maye-Straße ist die Linie 31 mit Anschluss zur Straßenbahnlinie 7 und zur Buslinie 43 eingesetzt.

Die Buslinie 43 fährt künftig von der Damaschkestraße nach Büschdorf. Die bekannten Fahrten der Linie 31 zur Haltestelle Einkaufspark HEP werden von der Linie 43 übernommen. Die Haltestellen Dorflage Büschdorf und Auenblick werden zukünftig durch die Linie 43 bedient. Auch an Samstagen und Sonntagen werden Fahrten angeboten.
Die Linien 358 und 360 der OBS GmbH gewähren weiterhin die durchgehende Verbindung zwischen Bruckdorf, Einkaufspark HEP und Bahnhof. Die Haltestellen Goldregenweg und Thüringer Straße werden in die Bedienung durch diese Linien aufgenommen.

Die Buslinie 23 wird weiterhin den Abschnitt Wörmlitz – Beesen analog des aktuellen Fahrplans bedienen. Im östlichen Teil übernimmt die neue Buslinie 28 die Bedienung der „Heimstättensiedlung“ in Ammendorf. Diese verkehrt ab der Haltestelle Betriebshof Rosengarten entlang der gewohnten Haltestellen, die bisher von der Linie 23 bedient wurden, bis zur Endstelle Ammendorf. Die Verbindung zwischen den Haltestellen Beesen und Betriebshof Rosengarten entfällt. Die Haltestelle Industriestraße wird im Tagesverkehr nicht mehr bedient.

Für direkte Fahrtverbindungen in die hallesche Innenstadt, die einen Umstieg zur Straßenbahn erfordern, bietet die Umstellung wesentliche Vorteile. Mit der Änderung ist es künftig auf den neu eingerichteten Abschnitten der Linien 23 und 28 möglich, optimale Umsteigebeziehungen für Sie an den Umstiegshaltestellen Ammendorf und Wörmlitz dauerhaft zu gewähren.

Häufig gestellte Fragen zum Busnetz
Auf den Internetseiten der Halleschen Verkehrs-AG  wurde eine FAQ-Seite eingerichtet:  https://www.havag.com/fahrplan/fahrplanaenderungen/neues-busnetz

Alle Fahrpläne gibt es weiter im Downloadbereich https://havag.com/fahrinfo/fahrplaene/linien-und-aushangfahrplan. Alle neuen Fahrpläne (inklusive Busliniennetz), die zum Fahrplanwechsel ab 19. Dezember 2016 gelten, sind seit 6. Dezember 2016 komplett auch im Online-Systemen (Fahrtenplaner, App easy.Go) verfügbar.

Alles zum Projekt STADTBAHN inklusive Baustellentagebuch hier: https://havag.com/Stadtbahn/Stadtbahn.

(Red, mit PM HAVAG)

 

Print Friendly
Ein Kommentar
  1. Profilbild von Xsara3112

Kommentar schreiben