Hauptbahnhof in Halle wird komplett umgebaut, Bahn eröffnet Infopunkt

6. August 2014 | Umwelt + Verkehr | Keine Kommentare

Der Hauptbahnhof in Halle (Saale) wird bald zur Großbaustelle. Die Deutsche Bahn will das Areal mit seinen 13 Gleisen komplett erneuern.
Bahn-Infopunkt2
Die Arbeiten sind Bestandteil des Komplettumbaus des Bahnknotens Halle inklusive Zugbildungsanlage. 700 Millionen Euro werden insgesamt investiert. Vorgesehen ist eine Änderung des Spurplans in mehreren Bauabschnitten, in diesem Rahmen sollen 50 Kilometer Gleis und 200 Weichen ausgetauscht werden. Zunächst wird für die Bauarbeiten die Ostseite des Bahnhofs mit den Gleisen 7 bis 12 gesperrt. Später folgt die Westseite mit den Gleisen 1a bis 6. Alle Bahnsteige werden abgerissen und neu gebaut. Auch die Beleuchtung und die Lautsprecheranlagen werden erneuert. Zudem werden ein Schaltposten, zwei Trafostationen und Fernwirkanlagen neu gebaut. Auch die Entwässerung wird angepasst. Alte Stellwerke werden zudem laut Bahn durch moderne elektronische Stellwerke ersetzt, die künftig den Zugverkehr im Knoten Halle steuern. Angeschlossen sind diese an die Betriebszentrale Leipzig. Ebenfalls Bestandteil sind der Neubau beziehungsweise die Sanierung von Brücken, zum Beispiel im Bereich Industriestraße, Merseburger Straße und Berliner Straße.

Im Herbst starten die ersten Arbeiten im Bahnknoten Halle. Der Hauptbahnhof selbst soll in den Jahren 2016 und 2017 drankommen.
Bahn-Infopunkt

Seit Mittwoch können sich Reisende in einem Infopunkt am Ausgang Ernst-Kamieth-Straße über die Arbeiten informieren. Geöffnet ist dieser Mittwoch bis Sonntag von 12 bis 19 Uhr.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben