CDU zufrieden mit Leistungen des Landes im Hochwasserschutz

21. April 2017 | Umwelt + Verkehr | 3 Kommentare

Der umweltpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion von Sachsen-Anhalt, Detlef Radke, hat die Bemühungen des Landes im Bereich Hochwasserschutz gewürdigt. Allein im Jahr 2015/2016 seien hierzulande über 100 Millionen Euro direkt in den Ausbau der Deiche geflossen. Trotz vieler planerischer Hürden, seien die Deichbaumaßnahmen weit vorangeschritten.
Heute wird der sanierte Elbdeich in Gerwisch durch den Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff eingeweiht. Die Bau- und Planungskosten für die Hochwasserschutzmaßnahme Gerwisch liegen bei 3,2 Millionen Euro.
„Ich bin sehr froh, dass der Schutz der Menschen stets im Vordergrund steht“, so Radke. Trotz Natur- und Artenschutz werde gemeinsam mit den zuständigen Akteuren nach praktikablen Lösungsmöglichkeiten gesucht. Die Menschen entlang der Flüsse können mitnehmen, dass der Schutz von Leben sowie Hab und Gut Vorrang in Sachsen-Anhalt habe. Weiterhin verdeutlicht Radke, dass die neuesten Erkenntnisse moderner Deichbaumaßnahmen zur Anwendung kämen. Beim Jahrhunderthochwasser 2013 hätten alle nach der Jahrtausendwende errichteten Deiche gehalten. Auch würden die Baukapazitäten für Deichsanierungen und Deichneubauten ausreichen.

Print Friendly
3 Kommentare
  1. Profilbild von FrauHalle
  2. Profilbild von HansimGlück
  3. Profilbild von redhall

Kommentar schreiben