Nach Ausschreitungen beim Pokalspiel: HFC-Fanszene beschließt Ehrenkodex gegen Gewalt und Rassismus

30. Juni 2014 | Sport | Keine Kommentare

Fliegende Böller und Raketen beim Pokalendspiel,abgefeuert auf die Spieler, das soll es nicht noch einmal geben. Aus diesem Grund hat der erweiterte Vorstand des HFC-Fanszene e.V. einen Ehrenkodex beschlossen.

“Wir respektieren unsere Gegner und deren Fans, das Schiedsrichtergespann, sowie unsere Spieler und Zuschauer”, heißt es gleich im ersten Punkt. Auch Rassismus, Gewalt, Diskriminierung und Vermummung werden abgelehnt. Diesen Kodex werde man allen Mitgliedern zur Unterschrift vorlegen. Wer später gegen den Kodex verstößt, riskiert seinen Rauswurf aus dem Fanszene-Verein.

Man gehe “davon aus, dass Mitglieder, die diesen Kodex nicht anerkennen und unterzeichnen wollen, ihre Konsequenzen ziehen und den Verein freiwillig verlassen”, erklärt der Vorstand. “Sollte dies nicht der Fall sein, wird der Vorstand auf der nächsten Mitgliederversammlung den Ausschluss dieser Mitglieder beantragen.” Für Neumitglieder werde die Unterzeichnung des Kodex verbindliche Grundlage der Mitgliedschaft sein.

“Wir sehen uns zu diesem Schritt veranlasst, um die Ziele unseres Vereines nicht zu gefährden und selbigen in vollem Umfang gerecht zu werden”, macht der Vorstand deutlich.

Ehrenkodex des HFC-Fanszene e.V.

Print Friendly

Kommentar schreiben