Mal per Fahrrad: Böllberger Kanuten bezwingen den Brocken

11. November 2013 | Sport | 1 Kommentar

Spät ging es in diesem Jahr los, aber besser als gar nicht. Die Böllberger Kanuten mit Freunden stürmten zum saisonalen Ausklang Sachsen-Anhalts Gipfel nach der tollen Saison 2013 am 10.11.2013 zwei Wochen später als in den Vorjahren.

23 km bergauf mit einer Höhendifferenz von ca 1.200 m ließen keinen kalt werden. Die jüngsten unter den Brocken-Bezwingern, die Deutschen-Doppel-Schülermeister Eric Borrmann und Leo Braune, wurden von Übungsleiter Sebastian Brendel immer wieder an das wesentlich älter Fahrerfeld herangeführt. Besuch bekam die Gruppe in diesem Jahr aus Meißen. Sportfreund Maik Wiedemann ließ es sich nicht nehmen mit dreizehn Hallensern den beschwerlichen Weg nach oben zu nehmen. Neben Team Vizeweltmeister Willi Braune erklommen auch der amtierende deutsche Meister Paul Grunwald nebst dem deutschen Team C2 Schülermeister Marc Harlak, Freunden und Übungsleitern des BSV Halle den Gipfel. Der Lohn war in diesem Jahr nicht die tolle Aussicht, sondern Schnee ab 1.100 Höhenmetern.

Nach einer zünftigen Stärkung beim Brockenwirt mit Milchreis, heißen Getränken, Pommes und anderen Stimulanzien wurde das Beweisfoto am Brockenstein geschossen. Kälte und Wind ließen die Fahrer auf Sachsen-Anhalts Gipfel nicht verweilen. Doppelte Handschuhe, Skimasken und Skibrillen verhinderten bei der rasanten Abfahrt über 10 km nach Ilsenburg ein Einfrieren der Hände und Gesichter. Die freudig grinsenden Abfahrtsgesichter ließen alle Aufstiegsmühen nach dem Ritt zum Parkplatz Ilsenburg vergessen. Alle 14 Brockenbezwinger waren sich auf der Heimfahrt einig: das Brocken Rocken 2014 findet mit dem BSV Halle auf jeden Fall wieder statt.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben