HFC macht es spannend

15. Oktober 2016 | Sport | Keine Kommentare

Nach deraDSC01493 Länderspielpause empfing der HFC heute vor 7016 Zuschauern im ERDGAS Sportpark den Aufsteiger FSV Zwickau. In der ersten Halbzeit hatten die Gastgeber zwar mehr vom Spiel, doch es ging torlos in die Halbzeitpause. Aber gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit ging der HFC mit Schwung zu Werke und in der 50. Minute erzielte Ajani per Kopf den vielumjubelten Führungstreffer. Bereits sechs Minute später konnte Baumgärtel mit einem Linksschuss auf 2:0 erhöhen. Als dann Fennell in der 78. Minute sogar das 3:0 erzielte, schien die Partie gelaufen. Doch in den letzten Minuten wurde es noch einmal überaus spannend. Zunächst konnte König in der 85. Minute für die Zwickauer verkürzen. Danach überschlugen sich die Ereignisse. In der 88. Minute zeigte Schiedsrichter Börner nach einem Foul von Kleineheismann auf den Elfmeterpunkt. HFC-Torwart Bredlow konnte jedoch zunächst den Schuss des Zwickauer Wachsmuth parieren, aber beim Nachschussversuch war Kleineheismann wieder zu ungestüm. Elfmeter. Dieses Mal konnte der Zwickauer Göbel den Ball im Netz versenken. Es stand nur noch 3:2. Doch der HFC konnte den knappen, aber verdienten Heimsieg über die restlichen Minuten retten.

Durch Sieg rangiert der HFC jetzt auf dem siebten Tabellenplatz (nur zwei Punkte vom Relegationsplatz entfernt) und muss am nächsten Samstag in Paderborn antreten.

Aufstellung: Bredlow, Schilk, Kleineheismann, Barnofsky, Baumgärtel, Fennell, Ajani (78. Min. El-Helwe), Lindenhahn, Pfeffer, Aydemir (71. Min. M. Röser), Pintol.

Print Friendly

Kommentar schreiben